Schindler erweitert Wagenpark um Ford Transit
Schindler erweitert Wagenpark um Ford Transit Bilder

Copyright: auto.de

Die Schindler Aufzüge AG (Schweiz), eine Tochtergesellschaft des in allen fünf Kontinenten tätigen Schindler-Konzerns, ergänzt ihre Wagenflotte durch 31 Ford Transit. Als besonderes Merkmal verfügen die neuen Dienstwagen über einen maßgeschneiderten Innenausbau, der exakt auf die Bedürfnisse der Marktführerin im heimischen Aufzugs- und Fahrtreppengeschäft abgestimmt ist.

Innenausbau

Die Firma Fami AG in Siegershausen verpasste jedem einzelnen Fahrzeug einen bedarfsgerechten und speziell auf die Wünsche der Schindler-Mitarbeiter abgestimmten Innenausbau.

Van Kastenwagen 330 S Trend

Die 31 Transit fahren als Typ «Van Kastenwagen 330 S Trend» mit 3,3 Tonnen Gesamtgewicht, Frontantrieb und kurzem Radstand (2933 mm) vor. Für den Vortrieb sorgt der 2,2-Liter-Duratorq-Turbodieselmotor mit Partikelfilter und 85 kW / 115 PS. Schon ab Werk sind die Fahrzeuge mit Tagfahrlicht, lastabhängigem ESP mit aktivem Überschlagschutz, Traktionskontrolle und Berganfahrassistent, Notbremsassistent (EBA), ABS, elektronischer Bremskraftverteilung (EBD), Wegfahrsperre und Fahrer-Airbag ausgerüstet. Auch ein MP3-fähiges Radio/CD-Gerät, die Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber zählen zum serienmäßigen Lieferumfang.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

zoom_photo