Schlechte Chancen für Frauen in der Automobilbranche
Moderatorin und Motorsport-Fan Lina van de Mars ist eine der wenigen Frauen in einer Männer-Domäne Bilder

Copyright: auto.de

Barbara Meier wollte eigentlich Mathematikerin werden - und ist vom Männer-Beruf zum femininen Model-Business umgestiegen Bilder

Copyright: auto.de

Schöne Frauen kriegen alles, wickeln jeden Mann um den Finger und haben es so leicht im Leben. Denkst du. Tatsächlich haben es Frauen ziemlich schwer, sich im Berufsleben durchzusetzen. Besonders, wenn sie sich auf Stellen bewerben, die eigentlich eher von Männern besetzt werden.

Das hat die Wissenschaftlerin Stefanie Johnson von der Universität Colorado in einer Studie herausgefunden. Nach Aussage der Management-Professorin haben Frauen dann die schlechtesten Chancen in die Auswahl für einen Job zu gelangen, wenn sie den Männern in die Quere kommen. Da die Automobilbranche eine echte Männerdomäne ist, setzen sich hier nur wenige Frauen als Ingenieurinnen und Co.durch.

Männer verteidigen ihr Revier

Der Grund dafür ist ganz simpel. Männer wollen Frauen nicht in ihren Bereich hinein lassen, so Stefanie Johnson. Sie glauben nach wie vor an das Vorurteil, dass Frauen für Berufe, die mit Technik und Mathematik zu tun haben nicht geeignet sind. Des Weiteren haben sie schlicht Angst davor, dass ihnen ihr Revier geraubt wird und empfinden schon Bewerbungen von Frauen auf Stellen, die üblicherweise von Männern besetzt werden, als Angriff.

[foto id=“317953″ size=“small“ position=“left“]Bloß nicht hübsch machen!

Noch schlechtere Chancen als normale Frauen, haben Frauen, die besonders attraktiv sind. Wie die amerikanische Forscherin in ihrer Studie herausfand, werden in allen Bereichen hübsche Frauen weniger attraktiven Bewerberinnen vorgezogen – außer in den typischen Männerberufen. Grund dafür ist, dass Eigenschaften wie Attraktivität und Schönheit grundsätzlich eher femininen Berufen zugeschrieben werden und deshalb auf Personalchefs von Männer dominierten Unternehmen befremdlich wirken.

Also liebe Damen, wenn ihr euch das nächste Mal auf eine Stelle als Ingenieurin, KFZ-Mechanikern oder Konstrukteurin bewerbt, macht euch doch einfach so unattraktiv wie möglich und setzt auf den burschikosen statt femininen Look. Dann klappt es vielleicht auch endlich mit dem Job.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo