Schnelltest: Aldi-Navi gut, zügig und zuverlässig

Schnelltest: Aldi-Navi gut, zügig und zuverlässig Bilder

Copyright: auto.de

Insgesamt eine gute Leistung attestiert die Stiftung Warentest dem derzeit beim Discounter Aldi-Nord angebotenen Navigationsgerät Medion GoPal P4440.

Zügig und zuverlässig

Das für 169 Euro erhältliche Navi funktioniert zügig und zuverlässig, über den 4,7 Zoll großen berührungsempfindlichen Bildschirm sind die Anweisungen gut ablesbar. Durch einen eingebauten UKW-Sender werden die Ansagen außerdem über das Autoradio verstärkt.

Fingerabdruck-Sensor

Darüber hinaus verfügt das Gerät über einen Fingerabdruck-Sensor. Bei dessen Nutzung kann das Navi erst mit der Berührung eines bestimmten Fingers in Betrieb genommen werden, Missbrauch durch Diebe wird so vorgebeugt. Vorinstalliert ist das Kartenmaterial zu 36 europäischen Ländern.

Nachteil

Als Nachteil werten die Tester allerdings, dass es kein Netzgerät für das Aufladen an der Steckdose gibt. Nur über einen USB-Anschluss am Computer und am 12-Volt-Stecker im Automobil kann der Akku wieder gefüllt werden. Außerdem ist beim ersten Einschalten die Bluetooth-Funktion aktiviert, was den Energieverbrauch erhöht. Dennoch fällt das Gesamturteil positiv aus.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo