Neuer BMW X3

Schon wieder erwischt: Erlkönig des neuen BMW X3
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Bereits letztes Jahr konnten wir erste Fotos eines BMW X3 Erlkönig betrachten, jetzt wurden die Fotografen wieder fündig. Der X3 mit dem Codenamen G01 wurde erneut erspäht und trägt diesmal weniger Verkleidung.

Neue Plattform, neue Motoren, neues Gewicht

Die dritte Generation des kleinen SUV von BMW ist auf der neuen CLAR-Plattform aufgebaut. Die gute Nachricht: Das Allradsystem wird seinen unterhaltsamen Charakter behalten und die meiste Kraft auf die Hinterräder verteilen, was den X3 zum besten Fahrverhalten seiner Klasse verhelfen sollte. Die schlechte Nachricht: Der Innenraum wird wohl nicht zunehmen, der X3 bleibt also ein eher kleinerer SUV. An Motoren werden wahrscheinlich 3,0- und 2,0-Liter Maschinen mit Benzin und Diesel zum Einsatz kommen. Ein Plug-in-Hybrid könnte mit einem 1,5 Liter-Dreizylinder ausgestattet werden. Das wäre das erste Mal, dass ein X3 auch als Hybrid erscheint. Für BMW wäre eine solche Variante aber sehr sinnvoll, da auch der X5 bereits als Halbstromer erhältlich ist.

Der neue X3 soll mithilfe der neuen Platform und vermehrten Einsatzes von kohlenstofffaserverstärktem Kunststoffs deutlich leichter werden. In Sachen Technik wird der kompakte SUV von BMW wohl eine Vorreiterrolle in seinem Segment einnehmen. Einige Systeme sollen dabei vom neuen 7er Flaggschiff übernommen werden. Dazu gehören verbesserte Fahrassistenten und eine satellitengestützte Übertragung. Für den chinesichen Markt soll übrigens eine Langversion des X3 gebaut werden. Dieses verfügt über ein längeres Chassis und soll den Codenamen G08 tragen.

auto.de

Copyright: Automedia

Wohl nur dezente Änderungen im Design

Optische Änderung wird es beim neuen BMW X3 wahrscheinlich kaum geben. Die Nieren und Lufteinlässe an der Front scheinen größer zu werden, was dem Fahrzeug insgesamt ein etwas bulligeres Erscheinungsbild verleiht. Auch an der Form der Rückleichten wurde gearbeitet. Sonst sind kaum Unterschiede auszumachen. Wann der neue X3 dann offiziell vorgestellt wird, ist noch nicht klar. Wir gehen von einer Vorstellung noch dieses Jahr aus.

auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo