Motorworld Classics Berlin

Seiner Zeit voraus: Der GM-Futureliner

auto.de Bilder

Copyright: obs/Messe Berlin GmbH/Motorworlds Classics

Welch ein überragender Anblick: Ein GM-Futureliner aus dem Jahr 1939 ist der Superstar der Oldtimer-Messe Motorworld Classics Berlin (6. bis 9. Oktober 2016).

Der Superbus ist das einzige fahrbereite Exemplar in ganz Europa. Als Nummer neun von insgesamt zwölf gebauten Futurelinern war der Bus von 1941 bis 1956 bei der „Parade of Progress“ für General Motors in den USA im Einsatz, er sollte den Menschen die moderne Technik näherbringen.

Die Entwürfe für das Fahrzeug stammen von GM-Design-Boss Harley Earl. Mit zehn Meter Länge, 2,5 Meter Breite und einer Höhe von 3,6 Meter sind die 13,5 Tonnen (ohne Inhalt) schweren Futureliner echte Mammuts. Die von ChromeCars gezeigte Nummer 9 war als Rezeptionswagen im Einsatz. Mittlerweile ist der Bus mit einer stilgerechten Art-Deco-Bar ausgestattet.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht: Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4

Fahrbericht: Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4

Der Volvo EX90 hat alles im Blick

Der Volvo EX90 hat alles im Blick

Audi Q8 e-tron aerodynamischer und effizienter

Audi Q8 e-tron aerodynamischer und effizienter

zoom_photo