Kia

SEMA 2011: Kia zeigt in Las Vegas Rio für Surfer

SEMA 2011: Kia zeigt in Las Vegas Rio für Surfer Bilder

Copyright: auto.de

Kia Forte „Eishockey“. Bilder

Copyright: auto.de

Kia Forte „Eishockey“. Bilder

Copyright: auto.de

Kia Forte „Eishockey“. Bilder

Copyright: auto.de

Kia Rio „Surf“. Bilder

Copyright: auto.de

Kia Rio „Surf“. Bilder

Copyright: auto.de

Kia Rio „Surf“. Bilder

Copyright: auto.de

Kia Rio „Surf“. Bilder

Copyright: auto.de

Kia zeigt auf der Tuningmesse SEMA-Show (Specialty Equipment Manufacturers Association) in dieser Woche in Las Vegas zwei Modelle, die vom US-Lifestyle-Magazin “Antenna” gestaltet wurden. Der Kia Rio ist in einer Version für Surfer zu sehen, der Forte wurde zum Fahrzeug für Eishockeyspieler umgestaltet.

Der fünftürige neue Rio, der vor kurzem in den USA auf den Markt gekommen ist, ist das neunte Modell, das innerhalb von weniger als drei Jahren eingeführt wurde. [foto id=”387347″ size=”small” position=”left”]Das Magazin “Antenna” veredelte das Außendesign durch eine Lackierung in Goldbraun-Metallic. Der Farbton soll Assoziationen an einen Sonnenuntergang wecken. Hinzu kommt ein Aerodynamik-Bodykit mit einem Frontsplitter aus Holz, der zu dem Surfboard auf dem Dach passt, sowie eine Heckschürze mit mittig positioniertem Doppelendrohr. Für ein sportlicheres Handling wurde das Fahrwerk modifiziert und tiefergelegt, auffällige Akzente setzen die goldfarbenen, dreiteiligen 17-Zoll-Felgen. Ein Dachgepäckträger von Thule, bestückt mit einem handgefertigten Surfboard aus Holz, schließt das Außendesign ab.

Im Innenraum verfügt der Rio “Surf” über maßgefertigte Vorder- und Rücksitze. Armaturenbrett- und Türverkleidungen sind gepolstert und mit braun-beige-kariertem, [foto id=”387348″ size=”small” position=”left”]wasserfestem Badeanzugstoff bezogen. Die Zentralkonsole ziert eine Holzmaserung, in den Dachimmel aus dunkelbraunem Wildleder ist ein Handtuchhalter integriert. Der hintere Bereich der Mittelkonsole wurde verändert und dient als Ablage für typische Accessoires eines Strand-Ausflugs wie Sonnencreme, Surfboard-Wachs und Wasserflaschen. Der geräumige hintere Bereich der Kabine wurde umgestaltet und bietet eine Spielekonsole im Stil der 80er Jahre inklusive der passenden Arcade-Spiele, einen Plattenspieler in Retro-Optik, Mood-Beleuchtung sowie Ablagen für Strandsandalen und Kleidung.

Kia Forte

Der Kia Forte, bei dessen Gestaltung “Antenna” sich vom Thema Eishockey leiten ließ, hat die Farbe Flugzeug-Grau und verfügt über blaue 18-Zoll-Felgen, [foto id=”387349″ size=”small” position=”left”]ein speziell angefertigtes Bodykit, den Frontstoßfänger des sportlichen Forte Koup mit Karbon-Elementen und LED-Leuchten, eine Auspuffanlage mit zwei Doppelendrohren, ein Karbon-Dach und ein tiefergelegtes Fahrwerk. Der Wagen besitzt eine spezielle Halterung für einen Eishockeyschläger, die sich vom Kofferraum in die Kabine zieht. Statt der Rückbank befinden sich im Fond zwei Schalensitze mit speziell angefertigten schwarzen Bezügen mit taubenblauen Jersey-Mittelteilen. Der gummierte Bodenbelag vorn und hinten ähnelt dem, den man am Rand von Eislaufbahnen findet, hinzukommen spezielle Halter für Sportgetränke. Zwei sieben Zoll große [foto id=”387350″ size=”small” position=”left”]TV-Bildschirme sind in die Kopfstützen der Vordersitze integriert und mit einer Sony-Playstation 3 verbunden. Die Fondpassagiere können damit das Eishockey-Spiel NHL12 von EA Sports spielen.

Der Gepäckraum lädt ebenfalls zum Spielen ein, denn hier befindet sich ein ausziehbarer Mini-Airhockey-Tisch. Zum weiteren Inventar dieses Show Cars gehören vier Eishockeyschläger aus Karbon und zwei aufgehängte Trikots, farblich alles auf den Karosserie-Ton abgestimmt. Hinzu kommen Schlittschuh-Halterungen und Handschuh-Haken für die nasse Ausrüstung sowie eine spezielle Akzentbeleuchtung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo