Service: Mit den Augen des Fluggastes
Service: Mit den Augen des Fluggastes Bilder

Copyright: Andreas Wiese, Flughafen Düsseldorf

Wer etwa seinen Urlaub im Flieger beginnt, erwartet vor allem einen guten Service. Die Freundlichkeit des Personals hat dabei oberste Priorität. Der TÜV Rheinland nimmt nun die Perspektive des Fluggastes ein, um den Service zu testen: “Wir unternehmen sogenannte Mystery-Flüge, bei denen wir zunächst wie ein Fluggast mitfliegen und uns im Nachhinein zu erkennen geben. Und wir prüfen in offenen Untersuchungen, wie es um den Service an Bord bestellt ist”, erklärt Olaf Seiche, Tourismusexperte vom TÜV Rheinland.

Die Arbeit der Experten beginnt allerdings schon, bevor es an Bord geht. Zum Beispiel mit der Flugbuchung. Folgende Fragen stehen dabei im Vordergrund: Gibt es einen Gepäckaufschlag? Entstehen Mehrkosten bei der Platzwahl? Wo kann ich den Flug zu welchem Preis buchen? Im Anschluss an die Buchung schauen sich die Experten das Check-in-Procedere, die Austattung der Wartebereiche und den Boarding-Ablauf an. Die Freundlichkeit des Personals zieht sich dabei wie ein roter Faden durch die gesamte Zertifizierung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

Mercedes-Benz GLE 400 d Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé: Straffer und schöner

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

zoom_photo