Shell veranstaltete weltgrößtes Spritsspartraining

Shell veranstaltete weltgrößtes Spritsspartraining Bilder

Copyright: auto.de

Den Weltrekord für das größte Kraftstoffspartraining haben tausende Autofahrer gestern beim „Shell FuelSave Day“ in Hamburg und neun weiteren Städten in Europa und Asien aufgestellt. In der Hansestadt ließen sich unter der Aufsicht von Guinness World Records genau 390 Autofahrer in der Fischauktionshalle von Rennfahrerin und Shell-Kraftstoffspar-Botschafterin Christina Surer in einem interaktiven Training über Tipps und Tricks für das Kraftstoffsparen informieren. Zeitgleich startete Shell den Weltrekordversuch auch in den Niederlanden, Großbritannien, der Türkei, Dänemark, Hong Kong, Thailand, Malaysia und den Philippinen (zwei Städte).

Bei allen Veranstaltungen wurde vermittelt, wie Kraftfahrer Sprit sparen und gleichzeitig die Kosten reduzieren können. Dafür reicht es schon, einfache Regeln zu beachten: etwa die Fenster während der Fahrt geschlossen zu halten oder überflüssige Ladung, wie sie oft im Kofferraum zu finden ist, zu vermeiden. Maßgeblich hat natürlich die Fahrweise Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch: Bei Gefälle kann man zum Beispiel den Schwung ausnutzen, bei längeren Standzeiten sollte man den Motor abstellen.

In Hamburg stand die Veranstaltung unter der Beobachtung von Andrea Banfi, der obersten Schiedsrichterin von Guinness World Records aus London. Sie bestätigte, dass die Anforderungen für einen solchen Weltrekord – die exakte Zählung der Teilnehmer und der enge Rahmen für die Vermittlung der Inhalte – bei dem halbstündigen Training in Hamburg eingehalten wurden. Die streng limitierten Eintrittskarten für die Veranstaltung mit einem anschließenden Konzert von Lotto King Karl und den Barmbek Dream Boys („Fliegen“, „Hamburg, meine Perle“) konnten zuvor nur in Online-Verlosungen gewonnen werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo