Sicher mit dem Rollator in Bus und Bahn

Sicher mit dem Rollator in Bus und Bahn Bilder

Copyright: TOPRO

Das Nutzen von Bus und Bahn ist für Menschen, die auf eine Gehhilfe angewiesen sind, oft schwierig. Insbesondere das Überwinden von Stufen und Schrägen oder sonstigen Hindernissen und das Gehen auf unebenen Buckelstrecken machen Probleme.

Die Sicherheit im öffentlichen Personennahverkehr steht daher in diesem Jahr im Fokus der 2012 eingeführten der Veranstaltungsreihe Deutscher Rollatortag. Die nächste Veranstaltung findet am 26. September von zehn bis 14 Uhr auf dem Dresdener Hauptbahnhof an Gleis 14 statt.

Programmpunkte der Veranstaltung bilden Rollator-Fahrtrainings auf einem Parcours auf dem Bahnsteig und auch besondere Trainings- und Übungsangebote zum sicheren Verhalten in Bussen und Bahnen. Der Kooperationspartner Deutsche Bahn stellt dazu zwei Züge unterschiedlicher Bauart zur Verfügung. Hier können die Rollator-Fahrer unter anderem das sichere Ein- und Aussteigen mit Rollator bei verschiedenen Einstiegshöhen, das Abstellen und Sichern des Rollators sowie das Sitzen, Stehen und Gehen mit Rollator im Zug üben. Bahnmitarbeiter erklären zudem, welche weiteren Einrichtungen und Hilfsangebote die Bahn für mobilitätseingeschränkte Kunden bietet. Teilnehmer der Veranstaltung haben außerdem die Möglichkeit, einen kostenlosen Technik-Check für mitgebrachte Rollatoren durchführen zu lassen, und moderne Leichtgewichtsrollatoren zu testen. Wer das Training und den Technikcheck erfolgreich absolviert hat, erhält am Ende das Sicherheits-Prüfsiegel und den Rollator-Führerschein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo