“Siku Racing” auf Spielwarenmesse ausgezeichnet
Bilder

Copyright: auto.de

Bilder

Copyright: auto.de

Bilder

Copyright: auto.de

Siku hat für sein neues Modellrennbahnsystem “Racing” die beiden wichtigsten Preise der Nürnberger Spielwarenmesse erhalten. Die Serie wurde mit dem “Toy Award 2013” in der Kategorie “Teenager & Family (ab 11 Jahre)” der Jury und dem mit 20 000 Euro dotierten “Traders‘ Favourite 2013” der Fachbesucher ausgezeichnet.

Siku Racing ist ein Rennbahnsystem im zunehmend populärer werdenden Maßstab 1:43 mit nicht spurgebundenen Fahrzeugen. Die Modellautos – der liegen ein Porsche 911 GT3 R und ein Mercedes-Benz SLS AMG GT vor – werden per 2,4-GHz-Funktechnik ferngesteuert. Je nach Können stehen vier unterschiedliche Geschwindigkeiten zur Wahl. Auch verschiedene Reifensätze stehen zur Verfügung. Die Modelle sind voll gefedert[foto id=”453043″ size=”small” position=”left”] und verfügen über Metall-Karosserien. Ein mechanisches Antriebsdifferenzial erlaubt vorbildgerechte Kurvenfahrten. Die im Startpaket mitgelieferte Rennbahn kann schnell auf- und abgebaut werden und ist trittfest. Die Fahrbahn wird durch eine Bande begrenzt.

Natürlich lassen sich die kleinen GT-Flitzer auch auf anderen Innenbereichsuntergründen wie Pakett, Teppichboden und Fliesen fahren. Zusätzlich sind auf Wunsch spezielle Bodenelemente von 40 mal 40 Zentimeter großen Puzzlematten erhältlich. Dort sind entlang der Rennstrecke entsprechende Farbfelder wie Wiesen oder Wasserpfützen angeordnet. Auf diese Weise können Aquaplaning, ein Kiesbett- oder Wiesendrift, aber auch Schleuderszenarien nachgestellt werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

zoom_photo