Skoda

Skoda nimmt umweltfreundliche Pressenstraße in Betrieb
Skoda nimmt umweltfreundliche Pressenstraße in Betrieb Bilder

Copyright:

Im Skoda-Stammwerk in Mladá Boleslav geht heute eine ressourcenschonende Servo-Pressenstraße in Betrieb. Die Anlage ist eine der modernsten ihrer Art in Mitteleuropa, sie kombiniert hohe Umweltfreundlichkeit mit Effektivität. Die Investition in Höhe von 66 Millionen Euro ist Teil der Skoda-Umweltstrategie ‚Green Future‘, mit der die Umweltbelastungen in den kommenden Jahren um ein Viertel gesenkt werden sollen. Eine Säule ist die „grüne Fabrik“.

Die Pressenlinie ist die neueste Maßnahme auf dem Weg zu den Umweltzielen 2018. Die servo-mechanische Pressenlinie arbeitet über Energie-Wiedergewinnung und -Speicherung bis zu 15 Prozent sparsamer und zugleich schneller und präziser als ältere, vergleichbare Anlagen. Dort, wo früher ein großer Motor für den Lauf der ganzen Linie sorgte, arbeiten heute insgesamt 14 deutlich effizientere Servomotoren. Das ermöglicht eine äußerst flexible Anpassung der einzelnen Prozesse an der Produktionslinie. Einfacher geworden ist auch die Bedienung der neuen Anlage: So haben sich die Umrüstzeiten von den ursprünglichen 14 Minuten auf lediglich drei Minuten verkürzt.

Das Handling der teils mehr als 60 Tonnen schweren Formen wird von einem modernen automatisierten Kransystem sichergestellt. Zudem lässt sich die neue Servo-Pressenstraße einfach warten, denn sie verzichtet auf konventionelle Systemkomponenten wie Schwungrad und Kupplung-Bremse-Modul.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Volkswagen T-Roc R.

Bitte mehr: Fahrvorstellung Volkswagen T-Roc R

Skoda Euro Trek 2019.

Mit dem Skoda Karoq in der Mitte von Nirgendwo

zoom_photo