Oldtimer-Rallye

Skoda schickt historisches Trio zur Oldtimer-Rallye Wiesbaden
auto.de Bilder

Copyright: Skoda Auto Deutschland

Skoda nimmt mit drei historischen Wagen der tschechischen Traditionsmarke an der Oldtimer-Rallye Wiesbaden teil. Die 34. Ausgabe des Klassiker-Events findet vom 15. bis 18. Juni rund um die hessische Landeshauptstadt statt. Das historische Trio besteht aus einem Skoda 120 LS von 1980, einem Skoda 120S Rallye aus dem Baujahr 1983 und dem Skoda Felicia Cabrio. Der Zweisitzer lief zwischen 1959 und 1964 vom Band. Skoda unterstützt den Event mit einem Shuttleservice, der Gäste und Teilnehmer komfortabel zu den einzelnen Veranstaltungsorten bringt.

Das Klassiker-Event

Die Oldtimer-Rallye Wiesbaden zählt zu den wichtigsten Klassiker-Events Deutschlands und zieht jährlich zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an, deren Herz für automobile Schätze schlägt. Der Hesse Motor Sports Club richtet die beliebte Veranstaltung, die Nostalgie und Genuss mit sportlichen Herausforderungen verbindet, bereits zum 34. Mal aus. Los geht es am Donnerstagmittag, den 15. Juni, mit der technischen Abnahme und der Prologprüfung auf dem Schlossplatz vor dem Wiesbadener Rathaus, wo Zuschauer über 100 automobile Schätze hautnah erleben können. Freitag und Samstag führt die Rallye über romantische Straßen in den Rheingau und Taunus – Start ist jeweils um 8 Uhr am Kurhausplatz. Am Sonntag steht ab 10 Uhr für Teilnehmer sowie Besucher und Fans ein Highlight auf dem Programm: der Concours d’Elegance. Er bietet die ideale Gelegenheit, die schicken Oldtimer aus nächster Nähe zu bewundern.

Unter den rund 100 teilnehmenden Fahrzeugen sind auch drei Modelle aus Mladá Boleslav. Das historische Trio im Einsatz von Skoda Auto Deutschland besteht aus dem Skoda 120LS, dem Skoda 120S Rallye und dem Skoda Felicia Cabrio.

auto.de

Copyright: Skoda Auto Deutschland

Das Topmodell der 80er-Jahre in Ostdeutschland

1976 startete Skoda die Produktion der Limousinenbaureihe 742. Die einzelnen Modellvarianten trugen Namen, die sich von ihrem Hubraum ableiteten. Zu den Teilnehmern der Oldtimer-Rallye Wiesbaden zählt ein 120 LS von 1980 inklusive Heckmotor und Heckantrieb. Mit der 58 PS starken 1,2-Liter-Topmotorisierung gehörte das liebevoll gepflegte Fahrzeug seinerzeit zu den begehrtesten Modellen. Hinzu kommen serienmäßige Ausstattungsmerkmale, die für die 80er-Jahre in Ostdeutschland echter Luxus waren. Mit den beschränkten Mitteln sozialistischer Wirtschaft hatte Skoda ein preiswertes, aber solides und vor allem international konkurrenzfähiges Fahrzeug auf die Räder gestellt. Auch in Westeuropa, vor allem in Großbritannien und den Niederlanden, erfreute sich der 120 LS mit den markanten Doppelscheinwerfern großer Beliebtheit. Darüber hinaus exportierte der tschechische Autohersteller den Wagen in die ganze Welt. Das Heckmotormodell stellte mit Siegen bei zahlreichen internationalen Rallye-Veranstaltungen die Leistungsfähigkeit der Fahrzeuge aus Mladá Boleslav unter Beweis.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo