Skoda

Skoda-Testanlage in Mlada Boleslav mit Messring Micro-Track nachgerüstet
Skoda-Testanlage in Mlada Boleslav mit Messring Micro-Track nachgerüstet Bilder

Copyright: auto.de

Skoda-Testanlage in Mlada Boleslav mit Messring Micro-Track nachgerüstet Bilder

Copyright: auto.de

Skoda-Testanlage in Mlada Boleslav mit Messring Micro-Track nachgerüstet Bilder

Copyright: auto.de

Bei dem Autobauer Skoda hat Messring das bestehende Schienensystem durch das Micro-Track-Schienensystem ergänzt.

Dieses System hat den Vorteil, dass der Führungskanal schmaler als übliche Lösungen ist und dadurch viel mehr Details bei Crashaufnahmen des Fahrzeugs von unten aus der Filmgrube sichtbar werden: ein Schlüsselkriterium bei der Bewertung des Crashverhaltens von Fahrzeugen.

Bei der Nachrüstung mit Micro-Track muss in den meisten Fällen die alte Schienenanlage nicht entfernt werden, da die neue Schiene nur sieben Zentimeter Platz benötigt und im alten Kanal installiert werden kann. Durch die hohe Variabilität von Micro-Track ist es möglich, das System auf einer Länge von wenigen Metern (RCAR-Versuche), bis hin zu fast 300 Metern zu installieren, unabhängig davon, ob sich das Schienensystem in einer Halle befindet oder im Freien. Bei Skoda beträgt die Länge des Schienensystems circa 95 Meter.

Die Bauzeit für Micro-Track und die neue Filmgrube bei der tschechischen Anlage dauerte insgesamt circa vier Wochen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo