Software aus Karlsruhe regelt Verkehr in Ulan-Bator

Software aus Karlsruhe regelt Verkehr in Ulan-Bator Bilder

Copyright: auto.de

Die Mongolei ist das 100. Land, in dem die PTV-Verkehrsplanungssoftware aus Deutschland zum Einsatz kommt. Im Januar hat die Verkehrsleitzentrale der mongolischen Hauptstadt Ulan-Bator von der Karlsruher PTV AG eine Lizenz für die Software PTV Vision zur Steuerung des Verkehrs erhalten. Auf Ulan-Bators Straßen regiert der Stau.

„Immer wieder werden Rufe nach neuen Straßen und Brücken laut. Doch wir stellen uns die Frage, ob es überhaupt notwendig ist zu bauen“, erklärt Ochir-Erdene Demberel, Traffic Management Manager der Verkehrsleitzentrale Ulan-Bator. Um dies zu analysieren, hat die Verkehrsleitzentrale die Verkehrsplanungssoftware Visum und die Simulationssoftware Vissim aus der Produktfamilie PTV Vision gekauft. „Wir haben uns für Vision entschieden, weil die Software die strategische und operative Planung ideal miteinander verknüpft“, sagt Demberel.

Zu den ersten Projekten, die der Verkehrsexperte mit der Software umsetzen möchte, gehört die Optimierung der Knotenpunkte in Ulan-Bator. „Darüber hinaus möchten wir unsere Ampelschaltung verbessern und eine grüne Welle erzeugen“, berichtet Demberel. Ein integrierter Ansatz ist ihm dabei wichtig. „Wir sind überzeugt davon, dass wir auf diese Weise zahlreiche städtische Verkehrsprobleme beheben können – ohne teure Baumaßnahmen.“ Er sieht dabei Ulan-Bator als Vorreiter für andere Industriestädte der Mongolei. Mit weltweit über 2000 Kunden ist PTV Vision damit das führende Officepaket für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo