Spieglein, Spieglein an der Wand – BMW nutzt Toilettenspiegel als neues Marketingmedium

Spieglein, spieglein an der Wand - BMW nutzt Toilettenspiegel als neues Marketingmedium Bilder

Copyright: auto.de

Besonders sexy soll sie sein, die Werbung für das neue BMW 3er Coupé in Kanada. Und so entschieden sich die Herren der Bayrischen Motorenwerke, einfach mal ein neues Werbemedium zu nutzen: Denn was kann heißer sein als ein Spiegel in einer öffentlichen Toilette?

Eindeutige Anmachen wie „My body is absolutely stunning – Mein Körper ist wirklich atemberaubend“ oder „I`ll make your heart pound – Ich werde dein Herz klopfen lassen“ sollen Männer zwischen 25-45 Jahren eindeutig anflirten. Die eindeutigen Sprüche leuchten auf den Spiegeln in ausgesuchten öffentlichen Toiletten dank AdMirror TM-Technologie auf, wenn ein Benutzer vor ihnen steht – die Schrift soll wohl an den roten Lippenstift einer heißen Nacht erinnern. Die Toilettenbesucher werden dann aufgefordert, per SMS Kontakt zu dem geheimnisvollen Subjekt aufzunehmen, dass diese Nachricht hinterließ – und erhalten als Antwort eine SMS mit einem Link mit dem Titel „We are made for each other – Wir sind füreinander gemacht“ und Photos des neuen 3er BMW Cabrios zum Download.

Keine Frage, schöne, schnelle Autos können wirklich verdammt sexy sein. Ob wirklich so viele Männer direkt nach dem Urinieren auf einer öffentlichen Toilette aber noch kräftig flirten wollen, ist schon etwas fraglich, denke ich mir, als Frau. Außerdem hat die Kampagne definitiv einen Haken: Denn leider verlassen viele Männer solcher Art Orte, ohne sich überhaupt die Hände zu waschen und in den Spiegel zu schauen.

Sehen Sie selbst:

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

zoom_photo