Spritpreise in Europa: Luxemburg als Diesel-Paradies
Spritpreise in Europa: Luxemburg als Diesel-Paradies Bilder

Copyright: auto.de

Nicht einmal einen Euro kostet gegenwärtig in Luxemburg ein Liter Dieselkraftstoff. Einheimische und Urlauber wird’s freuen. Laut aktueller ADAC-Benzinpreiserhebung ist das Großherzogtum mit unschlagbaren 97 Cent das günstigste Dieselland. Vergleichsweise preiswert ist auch Benzin: 1,15 Euro je Liter.

Wen seine Reiseroute quer durch Europa führt, wird merken, wie stark die Kraftstoffpreise in den einzelnen Ländern voneinander abweichen. Aber eines haben fast alle Länder gemein: Die Preise für Superbenzin sind gegenüber der letzten ADAC-Preiserhebung im Juni fast überall gesunken.

Italienreisenden aus Deutschland wird empfohlen, den Tank in Österreich noch einmal auffüllen. Dort sind Superbenzin und Diesel 14 Cent billiger als bei den südlichen Nachbarn. In Frankreich zahlt man 1,40 Euro für den Superkraftstoff, in der Schweiz 1,30 Euro. Wer nach Kroatien reist, sollte erst wieder in Kroatien selbst tanken. Mit 1,14 Euro pro Liter Super ist Kroatien gemeinsam mit Polen das günstigste Reiseland für Autofahrer, deren Gefährt Super mit 95 Oktan verbraucht. Am teuersten wird die Autofahrt für Benziner in den Niederlanden mit 1,55 Euro pro Liter.

Land Superbenzin Diesel
Belgien 1,38 Euro 1,14 Euro
Dänemark 1,46 Euro 1,28 Euro
Deutschland 1,38 Euro 1,18 Euro
Frankreich 1,40 Euro 1,18 Euro
Italien 1,37 Euro 1,29 Euro
Kroatien 1,14 Euro 1,13 Euro
Luxemburg 1,15 Euro 0,97 Euro
Niederlande 1,55 Euro 1,21 Euro
Österreich 1,23 Euro 1,15 Euro
Polen 1,14 Euro 1,07 Euro
Schweiz 1,30 Euro 1,36 Euro
Slowenien 1,22 Euro 1,16 Euro
Spanien 1,17 Euro 1,10 Euro
Tschechien 1,28 Euro 1,24 Euro
Ungarn 1,20 Euro 1,15 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo