Sprüche über Autos Teil 4: Die deutschen Karren
VW polarisiert Bilder

Copyright: auto.de

Der Golf GTI - geliebt und gehasst zugleich Bilder

Copyright: auto.de

Bayerischer Mistwagen? Bilder

Copyright: auto.de

Will ich Mercedes fahren, nehm ich mir ein Taxi? Bilder

Copyright: auto.de

Autos sind nicht nur Lieblingsspielzeug und Statussymbol der Deutschen. Über das Fahren einer bestimmten Marke wird auch die eigene Persönlichkeit ausgedrückt. Kein Wunder also, dass unter den Autofahrern Neid, Rivalität und Kräftemessen nicht ausbleibt. Und so haben wir Deutschen allerlei Sprüche über Autos erfunden, die unsere Zugehörigkeit oder unsere Ablehnung ausdrücken sollen. Im StudiVZ haben wir euch nach Sprüchen über Autos gefragt und die Ergebnisse in unserem Blog zusammen getragen. Heute: Fahrzeuge aus der Heimat.

Die Deutschen sind geteilter Meinung über die Autos aus ihrem Heimatland. Klar gehören Mercedes, BMW, Porsche und Co. immer noch zu den Statussymbolen und Angeber-Karren Nummer 1, wenn man aber hört, welche Sprüche über sie im Volksmund verbreitet werden, dann weiß man, wir sind uns nicht gerade einig über ihre Qualität. So gab ein deutscher Autofahrer bekannt, er fahre keinen Mercedes. Auf die Frage nach dem Warum sagte er ganz lässig „Wenn ich Mercedes fahren will, ruf ich mir ein Taxi!“

[foto id=”124824″ size=”small” position=”left”]Und auch BMW ist nicht bei jedem Autofan hoch angesehen. So spielt die deutsche Autofangemeinde gerne mit der Abkürzung des Markennamens und macht aus den Bayerischen Motorenwerken den „Bayerischen Mistwagen“, die Abkürzung für „Bring Mich Werkstatt“ oder „Bei Mercedes Weggeschmissen“.

 

[foto id=”125266″ size=”small” position=”right”]Freundlicher sieht es da mit den Slogans zum Smart aus. So kursiert unter Autofans der erdachte Werbespruch „Smart- das einzige Auto, das so schnell ist wie ein Charterflugzeug. Man muss ihn einfach nur als Handgepäck aufgeben“. Der Smart wirkt ja auch so klein und unschuldig, zu dem kann man gar nicht böse sein.

[foto id=”124826″ size=”small” position=”left”]Der deutsche Autobauer über den sich die Fahrer hierzulande wohl am wenigsten einig sind, ist VW. So wurde besonders der Golf über die letzten Jahrzehnte zu einem der beliebtesten Autos im Volk, dafür gibt es über ihn aber auch viele spöttische Bemerkungen. So heißt es unter Nicht-Golf-Fahrern gerne mal „Was fahr ich nie? Golf GTI!“ oder auch „Gott beschütze mich vor Sturm und Wind und Autos, die aus Wolfsburg sind“. Außer guten Reimen kursieren sogar Witze über den guten alten Volkswagen. Beispiel: Was sind 25 VW Fahrer auf einem Parkplatz? Elternsprechtag in der Sonderschule!

Haben die deutschen Autos wirklich so viel Spott verdient? Sag uns deine Meinung!

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo