Genf 2019

Ssangyong baut langen Musso und elektrischen Korando
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

Auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon (bis 17. März) feiert Ssangyong die Weltpremiere des neuen Korando. Daneben stellt SsangYong auch den Musso Grand als Langversion des bekannten Pick-ups vor.

Der Radstand des Musso wurde um 11 Zentimeter auf 3,21 Meter erhöht, die Ladefläche legt um 31 Zentimeter auf 1,61 Meter zu. Als Nutzlast stehen nun 1062 Kilogramm bereit. Er wird ausschließlich mit einem 181 PS starken Diesel ausgeliefert. Der Korando erhält neben dem 136 PS starken 1,6-Liter-Diesel einen 1,5-Liter-Turbo-Benziner mit 163 PS, sowie perspektivisch auch einen Elektromotor.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3.

Neue Bilder: Audi A3 Limousine Erlkönig

Der Ford Mustang Mach-E kommt in einem Jahr

Der Ford Mustang Mach-E kommt in einem Jahr

Fahrbericht Opel Vivaro Doka: Eine Alternative zum Van?

Fahrbericht Opel Vivaro Doka: Eine Alternative zum Van?

zoom_photo