Stauprognose: Die Reisewelle wird stärker

Stauprognose: Die Reisewelle wird stärker Bilder

Copyright: ADAC

Am Freitag, 19. Juli 2013, beginnen in Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten Bundesland, die Sommerferien. Deshalb wird der Verkehr in alle Richtungen stark zunehmen. Hinzukommt die erste Rückreisewelle, da in Hamburg, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein die Sommerferien in zwei Wochen zu Ende gehen.

Auf der A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg – Puttgarden, der A 2 Oberhausen – Dortmund – Hannover, der A 3 Oberhausen – Frankfurt – Würzburg – Nürnberg, der A 5 Kassel – Frankfurt – Karlsruhe – Basel, der A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg, der A 7 Hamburg – Flensburg und der A 7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen sowie der A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg muss mit Stau gerechnet werden.

Auf der A 9 Berlin – Nürnberg – München, der A 19 Wittstock – Rostock, der A 24 Berlin – Hamburg, der A 45 Hagen – Gießen – Aschaffenburg, der A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen und der A 93 Inntaldreieck – Kufstein sowie der A 99 Umfahrung München muss mit Behinderungen gerechnet werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

zoom_photo