Steigende Akzeptanz der Werkstattbindung
Steigende Akzeptanz der Werkstattbindung Bilder

Copyright: auto.de

Laut einer von TNS Infratest im Auftrag der DEVK durchgeführten Studie sind immer mehr deutsche Autofahrer bereit, für günstige Beiträge im Kaskoschadenfall die Partnerwerkstätten ihres Versicherers zu nutzen und auf die eigene Wahl einer Werkstatt zu verzichten.

Mehr als jeder dritte der 2.000 befragten Autofahrer würde von diesem Angebot Gebrauch machen; ältere Menschen sind daran besonders interessiert. Das sind fast zwölf Prozent mehr als bei einer ähnlichen Befragung im Vorjahr, als nur knapp jeder vierte Autobesitzer die Bindung an bestimmte Werkstätten akzeptieren wollte.

Es sind vor allem ältere Autofahrer, die sich inzwischen gern von ihrer Versicherung die Werkstatt vorgeben lassen, wenn ihnen dafür ein Preisnachlass gewährt wird. Etwa 60 Prozent derjenigen, die Partnerwerkstätten in Anspruch nehmen würden, sind über 50 Jahre alt. Diese Versicherungsnehmer genießen gar, dass die mühsame Werkstattsuche entfällt und der Versicherer die komplette Abwicklung übernimmt.

Beim „Kasko-Komfort“-Tarif der DEVK reduziert sich der reguläre Versicherungsbeitrag in der Teil- und Vollkaskoversicherung bei Inanspruchnahme der Partnerwerkstatt um 15 Prozent. Außerdem profitieren die Versicherten von zusätzlichen Serviceleistungen wie dem Hol- und Bringservice einschließlich Reinigungsservice, einem Jahr mehr Garantie auf ausgeführte Reparaturarbeiten sowie die Bereitstellung eines kostenlosen Ersatzfahrzeuges für die Dauer der Reparatur.

Auch Fahrer eines geleasten oder fremdfinanzierten Autos, das nur in einer vom Hersteller autorisierten Werkstatt repariert werden darf, können ein solches Tarifangebot in Anspruch nehmen, da es sich bei den Partnerwerkstätten der DEVK überwiegend um Markenwerkstätten handelt.

Entschließt sich ein Autofahrer im Schadenfall dennoch, eine von ihm selbst ausgewählte Werkstatt mit dem Schadenfall zu betrauen, ist auch das gestattet; es erhöht sich lediglich die Selbstbeteiligung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo