Stoner gibt gleich Vollgas: Klare Spitze, enges Mittelfeld
Stoner gibt gleich Vollgas: Klare Spitze, enges Mittelfeld Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Auch wenn er den Titel verloren hat, so will er in seinem Zuhause Valentino Rossi das Feld nicht einfach so überlassen. Das machte Casey Stoner auf Phillip Island gleich im ersten MotoGP-Training klar und war in 1:30.094 rund sieben Zehntel schneller als sein Titel-Nachfolger aus Italien. Für Rossi reichte es trotz des Rückstands zu Platz zwei, womit Stoner an der Spitze wieder einmal sehr einsam unterwegs war. Doch auch Rossi hatte nicht direkte Gesellschaft, denn Alex de Angelis, der auf den dritten Rang fuhr, lag bereits rund eine Sekunde hinter Stoner.

Dafür war es ab dem Gresini-Fahrer recht eng. Andrea Dovizioso und Randy de Puniet waren de Angelis sehr nahe gekommen, die drei trennten gerade einmal 27 Tausendstelsekunden. Auch auf den Rängen sechs bis zwölf ging es eng zu, wurden sie doch nur von rund zwei Zehnteln getrennt. Dort zu finden waren Dani Pedrosa, Shinya Nakano, Jorge Lorenzo, Loris Capirossi, James Toseland, Nicky Hayden und Colin Edwards. Am Ende des Feldes lag diesmal Toni Elias, direkt hinter den beiden Kawasakis von John Hopkins und Anthony West.

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo