Studie: Dauerhafter Produktionsabbau bei Zulieferern
Studie: Dauerhafter Produktionsabbau bei Zulieferern  Bilder

Copyright:

Mit vorübergehenden oder gar dauerhaften Stilllegungen von Teilen der Produktion wollen deutsche Automobilzulieferer der Weltwirtschaftskrise begegnen.

Dies geht nun aus einer Studie der Unternehmensberatung Management Engineers und des Center of Automotive der Fachhochschule der Wirtschaft hervor, für die mehr als 200 Zulieferer befragt wurden. Demnach erwarten 21 Prozent der Unternehmen auf absehbare Zeit keine Belebung des Marktes. Vielmehr wird der Kostendruck auf die Zulieferer weiter anhalten und nach der Kurzarbeit weitere Sparmaßnahmen erfordern. 41 Prozent der Befragte planen mit zeitweiligen Produktionsstopps, 29 Prozent werden Kapazitäten ihrer Unternehmen dauerhaft abbauen.

Die Folge wird über kurz oder lang auch Stellenabbau sein. Laut den Studieninitiatoren ist insgesamt mit steigenden Insolvenzzahlen von Zulieferern zu rechnen.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Leicht tiefergelegt: Der M35i ist das neue Spitzenmodell in der X2-Baureihe.

M35i: Spitzenmodell der BMW X2-Baureihe

Mobilität und CO2

Mobilität und CO2

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

zoom_photo