Studie zu Verkehrs-Emissionen – Abgas verstopft die Arterien
Studie zu Verkehrs-Emissionen - Abgas verstopft die Arterien Bilder

Copyright: auto.de

Autoabgase können zu Arterienverkalkung führen. Die Emissionen verwandeln „gutes“ Cholesterin (HDL) im Körper zu „bösem“ Cholesterin (LDL) und regen zudem weitere Oxidationsprozesse an, die zu einer Verhärtung der Blutbahnen führen können.

Das haben Forscher der University of California (UCLA) nun in einem Experiment mit Mäusen festgestellt. Zu den möglichen Folgen zählen Herzkrankheiten und Schlaganfälle.

Die Versuchstiere wurden zwei Wochen lang mehrere Stunden täglich Diesel-Abgasen in hoher Konzentration ausgesetzt. Besonders beunruhigend: Auch eine einwöchige Kur mit gefilterter Luft konnte die Schäden nicht beheben. Die Forscher um den Kardiologen Jesus Araujo raten nun Menschen, sich möglichst wenig den Abgasen aus dem Straßenverkehr auszusetzen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

Neuer Hyundai Kona Elektro und Kona Hybrid bestellbar

Neuer Hyundai Kona Elektro und Kona Hybrid bestellbar

Noch schicker als Sportback

Noch schicker als Sportback

zoom_photo