Sunlight startet ins neue Modelljahr
Sunlight startet ins neue Modelljahr Bilder

Copyright:

Die Reisemobile von Sunlight rollen statt auf Ford Transit– auf Fiat Ducato-Basis ins neue Modelljahr. Durch den Wechsel des Chassis ändern sich auch die Grundrisse der Motorcaravans. Insgesamt werden nun neun Grundrisse in zwei Aufbauvarianten angeboten. Neu ist das kurze Alkoven-Modell A 58 mit einer Gesamtlänge von unter sechs Metern mit Küche und Sanitärraum.

Auch an der Optik hat Sunlight seine Modellpalette für die neue Saison gerüstet: Das neue Exterieur der Fahrzeuge besteht nun aus Glattblech anstelle des Blechs in Hammerschlag-Optik. Zudem erhalten alle Teilintegrierten eine neue T-Haube mit optionalem Dachfenster. Das Innenraum-Design wurde ebenfalls überarbeitet und zeichnet sich nun unter anderem durch eine helle Holz-Optik sowie einen PVC-Boden in Parkett-Muster aus.

Als Motor kommt ein 2,2-Liter-Triebwerk mit 74 kW/100 PS zum Einsatz. Wahlweise steht auch ein stärkerer Antrieb mit 96 kW/130 PS oder 118 kW/160 PS bereit.

Die serienmäßige Sicherheitsausstattung umfasst unter anderem einen Fahrerairbag, breite Außenspiegel mit Weitwinkeleinsatz und eine Antischlupfregelung.

Auch bei den Caravans hat Sunlight sein Angebot erweitert. Die Wohnwagen sind nun optional ebenfalls im Glattblech-Design erhältlich. Der Innenraum erhält das gleiche Holzdekor und den gleichen Fußboden wie die Reisemobile. Kaltschaummatratzen sollen in allen festen Betten für mehr Komfort sorgen. Die Küchen wurden um ein Gewürzregal und in fast allen Modellen um einer Weinflaschenhalterung erweitert. Auf Wunsch ist außerdem eine Fußbodenheizung bestellbar. Neu im Programm ist der 6,60 Meter lange C 55 DBM mit Kingsize-Bett im Heck und abgeschlossenem Sanitärraum.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

zoom_photo