Suzuki Burgman: Facelift für Komfort-Roller
Suzuki Burgman: Facelift für Komfort-Roller Bilder

Copyright: hersteller

Suzuki Burgman: Facelift für Komfort-Roller Bilder

Copyright: hersteller

Suzuki Burgman: Facelift für Komfort-Roller Bilder

Copyright: hersteller

Suzuki Burgman: Facelift für Komfort-Roller Bilder

Copyright: hersteller

Suzuki Burgman: Facelift für Komfort-Roller Bilder

Copyright: hersteller

Suzuki Burgman: Facelift für Komfort-Roller Bilder

Copyright: hersteller

Mit dem überarbeiteten Burgman 125 und 200 ergänzt Suzuki die erfolgreiche Baureihe der Groß-Roller. Auch das neue Modell zeichnen eine bequeme Sitzposition, groß dimensionierte Staufächer und ABS aus. Beide Modelle sind ab Dezember in Deutschland erhältlich. Die Preise stehen laut Hersteller noch nicht fest. Der 125er kostet bisher knapp 4 000 Euro.

Im Burgman 125 arbeitet an der Triebsatzschwinge des Hinterrades ein flüssigkeitsgekühlter 125-ccm-Einzylindermotor mit 9 kW/12 PS. Mehr Hubraum und Leistung bietet der 200-ccm-Einzylindermotor mit 13 kW/18 PS im Burgmann 200. Für die Kraftübertragung ist ein CVT-Automatik-Getriebe zuständig. Neu in diesen beiden Hubraumklassen ist das ABS, das auch in Sport-Motorrädern der Marke zum Einsatz kommt. Der 125er bringt in der ABS-Version 161 Kilo auf die Waage, der Burgman 200 wiegt 163 Kilo. Ohne Blockierverhinderer sind es jeweils zwei Kilo weniger. Für Verzögerung sorgt je eine 240-mm-[foto id=“484588″ size=“small“ position=“left“]Scheibenbremse am Vorder- und Hinterrad. Zum stabilen Fahrverhalten sollen die Aluminium-Gussfelgen mit einer Größe von 13 Zoll vorne und zwölf Zoll hinten beitragen.

Die neuen in Thailand produzierten Roller-Modelle zeigen die Merkmale der auf Komfort ausgelegten Burgman-Baureihe. Die Stufensitzbank in nur 73,5 Zentimetern Höhe ermöglicht eine entspannte Sitzposition. Klappt der Sitz nach vorne, kommt ein 41 Liter großes Staufach zum Vorschein. Darin finden zwei Integral-Helme Platz. Die neu gestaltete Front mit kleineren Scheinwerfern hat ein um 11 Zentimeter höheres Windschild als das Vormodell. In der Frontverkleidung unterhalb des Lenkers befindet sich ein zweiteiliges Staufach mit 5,5 Liter Fassungsvermögen. Es nimmt Kleinteile wie Handy, Handschuhe oder zwei 0,5 Liter große Trinkflaschen auf. Das Cockpit weist jeweils einen analogen Drehzahlmesser sowie Tacho auf. Zwischen beiden Instrumenten ist der Bordcomputer mit Tank- und Verbrauchsanzeige platziert. Der Komfort lässt sich durch als Zubehör erhältliche Heizgriffe und eine Rückenlehne für den Beifahrer noch steigern.

Der Suzuki Burgman ist 1999 als erster komfortabel ausgelegter Groß-Roller mit 400 ccm erstmals auf den Markt gekommen. Heute haben die Japaner vier Modelle der Baureihe zwischen 125 ccm und 650 ccm im Programm. Sie decken ein Leistungsspektrum von 9 kW/12 PS bis 41 kW/56 PS ab.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

zoom_photo