Suzuki

Suzuki steigert weltweiten Auto-Absatz

Suzuki steigert weltweiten Auto-Absatz Bilder

Copyright: auto.de

Die Suzuki Motor Corporation hat das Geschäftsjahr 2010/2011 (1. April 2010 bis 31. März 2011) mit einem kräftigen Plus bei Absatz und Produktion von Automobilen abgeschlossen. Insgesamt wurden 2 641 634 Fahrzeuge (+12,4%) in weltweit 196 Ländern verkauft.

Besonderes Gewicht hatten dabei die Zukunftsmärkte Indien, China, Indonesien und Pakistan. Im japanischen Heimatmarkt hat der Kleinwagen- und Allradspezialist 520 731 Fahrzeuge abgesetzt. Das sind 32 Prozent der verkauften „Kei Cars“. Als „Kei Cars“ werden Kleinfahrzeuge mit maximal 660 Kubikzentimeter Hubraum und 47 kW / 64 PS sowie einer Maximallänge von 3,4 Metern bezeichnet.

Mit 2 878 000 Einheiten (+13,1%) produzierte Suzuki im Geschäftsjahr 2010/2011 weltweit so viele Automobile wie nie zuvor. Aufgrund der starken Nachfrage wurde besonders in den Werken außerhalb des japanischen Heimatmarktes ein Zuwachs von 18,8 Prozent erreicht.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo