Suzuki Swift 2017

Suzuki Swift Sport: Bye, bye Sauger
auto.de Bilder

Copyright: Suzuki

„Ein neues Maß an Fahrspaß für sportlich orientierte Autofahrer“ soll laut Suzuki der kommende Swift bieten. Die dritte Auflage des scharf gemachten Kleinwagens lässt auf der IAA in Frankfurt am Main (14. bis 24. September 2017) erstmals die Hüllen fallen.

Wie gehabt wird auch die neue Rennsemmel vor allem durch ihr geringes Gewicht – die zahmeren Brüder der neuen Modellgeneration wiegen weniger als eine Tonne – auszeichnen. Deutlich stärker als der abgelöste Swift Sport mit 136 PS wird wohl auch die Neuauflage nicht. Allerdings gilt es als ausgemacht, dass der künftig mit Turbo-Technik ausgestattet wird. Heißester Kandidat für die Nachfolge des 1,6-Liter-Saugers ist der 1,4-Liter-Turbobenziner aus dem Vitara mit 140 PS und 220 Newtonmeter Drehmoment.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford Focus Turnier ST-Line.

Ford Focus Turnier EcoBoost ST-Line: Ein Topkaufangebot

Jeep Compass Longitude.

Jeep Compass Longitude: Attraktiver Geländegänge

Seat Leon FR.

Sportive Entscheidung: Seat Leon FR für kleines Geld

zoom_photo