Sylvie van der Vaarts Frisurentest im neuen BMW-Windkanal
Vor der Fahrt wird Sylvie van der Vaart geschminkt und gestylt Bilder

Copyright: auto.de

Sylvie lsst sich gleich die Technik erklren und macht selbst ein bisschen Wind. Bilder

Copyright: auto.de

Sylvie van der Vaart steigt aus und ist schwer begeistert. Ihre Frisur sitzt Eins A. Bilder

Copyright: auto.de

Nach der Fahrt sieht sie aus wie vor der Fahrt. Bilder

Copyright: auto.de

Der Wind pfeift zwar mit 60 km/h, aber Sylvies Frisur sitzt. Bilder

Copyright: auto.de

Diesmal testet Sylvie van der Vaart das neue BMW Cabriolet. Bilder

Copyright: auto.de

Jetzt geht es frisch gestylt in Testrunde 2. Bilder

Copyright: auto.de

Nach der Fahrt ist Sylvies Haar zersaust Bilder

Copyright: auto.de

Der Wind blst, Sylvies Haar wird durcheinander gewirbelt. Bilder

Copyright: auto.de

Dann geht es auch schon los. Sylvie begibt sich mit dem 87er Cabriolet auf Probefahrt im Windkanal. Bilder

Copyright: auto.de

Cabriolet fahren ist ja im Sommer schon eine sehr nette Sache. Die Sonne brennt, man hat seinen Lieblingssong aufgedreht und während man zum Entspannen an den nächsten Badesee fährt, weht einem ein laues Lüftchen um die Nase….Na, wenn es denn mal so wäre…in der Regel bläst einem der Wind so um die Ohren, dass man gar keine Lust hat, das Verdeck zu öffnen. Besonders dann nicht, wenn Frauen dabei sind und über die Sturmfrisur jammern, die der böse Wind hinterlässt. Aber solche Zeiten sind jetzt vorbei! Das beweist Sylvie van der Vaart beim Frisurentest im neuen BMW-Windkanal.

[foto id=“113347″ size=“small“ position=“left“]Im Aerodynamischen Versuchszentrum des bayerischen Autobauers wird die holländische Moderatorin zunächst von einem Stylisten hergerichtet. Die Haare werden liebevoll zurecht gezupft und mit Haarspray gefestigt. Dann geht es ab in ihren ersten Testwagen: Ein schickes 3er BMW- Cabriolet aus dem Jahr 1987. Die 31-Jährige ist begeistert, allerdings nur zu Beginn des Tests. Als nämlich der riesige Rotor des Windkanals anläuft und ihr der Wind mit 60 km/h um die Nase weht, ist Sylvie van der Vaart nicht mehr so begeistert. Ihre Frisur ist dahin.

Also wird die Holländerin schnell umgestylt und darf diesmal ausprobieren, wie sich das aktuelle 3er Cabriolet, Baujahr 2009 im Windkanal schlägt. Und siehe da: Trotz einer steifen Brise von 60 km/h sieht die hübsche Blondine nach der Fahrt aus wie vor der Fahrt. Der Grund: Die verbesserte Aerodynamik des Wagens sorgt für eine Verminderung der Luftwirbel im Innenraum.

Wenn das nicht mal ein Fortschritt ist. So kann frau jetzt beruhigt mit dem Cabriolet zur Arbeit cruisen – wenn sie sich den neuen 3er BMW leisten kann. Sonst hilft wohl nur noch Drei Wetter Taft.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo