TÛRANOR PlanetSolar: Kapitän-Wechsel zur Halbzeit der solaren Weltumrundung

TÛRANOR PlanetSolar: Kapitän-Wechsel zur Halbzeit der solaren Weltumrundung Bilder

Copyright: auto.de

Auf der ersten Weltumrundung mit einem Solarboot hat TÛRANOR PlanetSolar Neu-Kaledonien erreicht und nimmt von dort Kurs nach Brisbane (Queensland). Der australische Kontinent hat besondere Bedeutung für das Projekt, denn nachdem die TÛRANOR PlanetSolar circa die Hälfte der Strecke für die 18monatige Weltumrundung zurück gelegt hat, gibt es einen Wechsel in der Crew. Der französische Kapitän Patrick Marchesseau (43) übergibt das Boot in Neukaledonien für die nächsten Etappen an den neuen Kapitän Erwann Le Rouzic (39). Die beiden werden die Kapitänsfunktion künftig im Wechsel wahrnehmen.

Der Franco-Kanadier Erwann Le Rouzic ist ein erfahrener Seemann und Kapitän verschiedener grosser Kreuzfahrtschiffe (Le Diamant, Le Levant, Mistral). Er nahm auch an mehreren nationalen und internationalen Segelregatten teil, darunter eine 60tägige Atlantiküberquerung im Jahr 2002. «Ich freue mich riesig, mich diesem fantastischen Projekt anzuschliessen, das ich als ein Vermächtnis  von Jules Verne betrachte», sagt Erwann. «Dieser berühmte Abenteuerschriftsteller stammt wie ich aus der französischen Stadt Nantes am Atlantik. Ich bin begeistert und stolz, dass ich die Gelegenheit bekomme, einen Beitrag zum Wechsel auf erneuerbare Energien zu leisten.»

Erwann Le Rouzic übernimmt PlanetSolar von Patrick Marchesseau für die nächsten Etappen. Bis zum Abschluss der Tour wird er die Verantwortung als Kapitän mit Patrick im Wechsel vornehmen. Vorgesehen ist, dass Patrick für die in Abu Dhabi beginnende Etappe im Winter 2011/2012 auf die PlanetSolar zurückkehrt. In der Zwischenzeit nimmt Patrick Marchesseau seine Arbeit als Kapitän für die französische Reederei Companie du Ponant auf dem Kreuzfahrtschiff L’Austal wieder auf. Mitte Juni 2011 wird auch Projektgründer Raphaël Domjan das Solarboot für mehrere Wochen verlassen, um in der Schweiz die Folgen eines Skiunfalls (im Jahr 2009) medizinisch behandeln zu lassen, Er wird so schnellst möglich wieder an Bord gehen. Raphaël Domjan : «Ich hoffe, dass ich bald wieder zurück bin; bis dahin ist es gut zu wissen, dass die TÛRANOR PlanetSolar in guten Händen ist.»

In Raphaëls Abwesenheit wird der Deutschschweizer Tobias Wülser (33) sich an Bord um die Themen der Projektkommunikaktion kümmern und die Crew mit seiner Erfahrung unterstützen. Tobias war viele Jahre lang für Projekte im Bereich erneuerbarer Energien und Technologien tätig. Er arbeitete unter anderem mit dem Sauber Petronas Formel 1 Team. Im Jahr 2005 designte Tobias ein stromlinienförmiges Kabinenmotorrad, die Grundlage für die Entwicklung des «Zerotracer», ein Solarfahrzeug, mit dem Tobias 2010 das ZERO Race (In achtzig Tagen um die Welt mit null Emissionen) gewonnen hat. Zur Fortsetzung der Tour wird Tobias Wülser im Wechsel mit dem Projektgründer Raphaël Domjan an Bord sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

zoom_photo