Tanken in Europa: Unterschiede von über einem Euro
Tanken in Europa: Unterschiede von über einem Euro Bilder

Copyright: auto.de

Wer mit seinem Auto durch Europa reist, muss mit deutlich unterschiedlichen Kraftstoffpreisen rechnen. Zwischen dem günstigsten und teuersten Urlaubsland für Autofahrer liegt eine Preisdifferenz von über einem Euro. Der Liter Superbenzin kostet in Russland durchschnittlich nur 81 Cent, in der Türkei müssen laut dem Auto Club Europa (ACE) dagegen gemittelt 1,88 Euro pro Liter Super berappt werden.

Meistens können sich deutsche Reisende jedoch über günstigere Kraftstoffpreise als in ihrem Heimatland freuen. Im europäischen Schnitt müssen zurzeit rund 1,25 Euro pro Liter Superbenzin gezahlt werden, das sind 18 Cent weniger als in Deutschland.

Vor allem osteuropäische Staaten wie Rumänien, Polen und Kroatien, aber auch Spanien offerieren den Kraftstoff zu günstigeren Preisen als hierzulande.

Skandinavien, Großbritannien, Frankreich und die südeuropäischen Staaten Italien und Griechenland bewegen sich auf ähnlichem Preisniveau wie Deutschland, in Norwegen müssen aber fast 30 Cent mehr gezahlt werden.

Mit Beginn der sommerlichen Reisewelle dürfte das Preisniveau europaweit aber nochmals anziehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

zoom_photo