Team Motorsport-Arena gewinnt ADAC-Cruze-Cup

Team Motorsport-Arena gewinnt ADAC-Cruze-Cup Bilder

Copyright: auto.de

Das Team der Motorsport-Arena Oschersleben vom ADAC Hessen/Thüringen ist Gesamtsieger des ADAC-Cruze-Cups 2011. Lennart Marioneck, Maik Kraske und Elmar Jurek fuhren beim Saisonfinale in Oschersleben mit ihrem Chevrolet Cruze mit der Nummer 16 zum fünften Saisonsieg.

Neben den Erfolgen beim Auftakt und beim dritten Saisonrennen in Oschersleben und den Siegen auf dem Sachsenring und Eurospeedway bildete ein 12. Platz wegen technischer Probleme beim zweiten Saisonrennen am Nürburgring die schlechteste Saisonplatzierung. Die Gesamtführung holte sich das Team allerdings schon bei der darauf folgenden Veranstaltung zurück und gab sie bis zum Schluss nicht wieder ab.

Auch die weiteren von der Motorsport-Arena gemeldeten Fahrzeuge sorgten während der Saison für Aufsehen. Vor allem Doreen Seidel, Playmate des Jahres 2008, machte dabei mit immer besser werdenden Leistungen bei wechselnden Teamkollegen von sich reden. Zu Saisonbeginn teilte sie sich das „Rent-a-car“-Auto noch mit Bobweltmeister Manuel Machata, beim Finale bildete sie dann ein Duo mit Nicole Frentzen, der Schwester von Ex-Formel-1-Pilot Heinz Harald. Dritter Fahrer im Bunde war hier zumeist Nils Todtenhaupt. Am Ende wurde sie Elfte in der Gesamtwertung.

Der dritte von der Motorport-Arena eingesetzte Cruze, die Nummer 20 des MSC Oschersleben / ADAC NiSa, mit Laurie Bretzina, Robert Brand, Dominique Schaak und Matthias Melzer wurde am Ende Siebenter.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo