Ferrari

Techno Classica: Ferrari feiert 50 Jahre 250 GT Berlinetta passo corto
Techno Classica: Ferrari feiert 50 Jahre 250 GT Berlinetta passo corto Bilder

Copyright:

Ferrari Classiche, die Abteilung für klassische Fahrzeuge des italienischen Sportwagenherstellers, stellt auf der Techno Classica (2. bis 5. April 2009) in Essen vier Autos aus.

Mit zwei Versionen des Ferrari 250 GT Berlinetta passo corto (kurzer Radstand) wird an die erste Präsentation des Wagens vor 50 Jahren auf dem Pariser Automobilsalon erinnert. Außerdem werden ein 250 GT mit Pininfarina-Karosserie und ein Superamerica präsentiert.

Ab 1959 wurden insgesamt 166 250 GT Berlinettas gebaut. Davon gab es 92 für den Straßenverkehr zugelassene Wagen mit Stahlkarosserie, und 74 hatten eine Aluminiumkarosserie, die als „Competizione“-Versionen genutzt wurden. Der eine der beiden am Ferrari-Stand präsentierten Wagen besitzt eine Stahlkarosserie, beim zweiten Fahrzeug handelt es sich um eine „Competizione“.

Der 250 GT mit Pininfarina-Karosserie am Ferrari Messestand wurde in Essen bereits vor zwei Jahren präsentiert, als der Wagen gerade den Authentifizierungsprozess von Ferrari Classiche durchlief, mit denen die Echtheit eines alten Ferrari und der Ursprungszustand überprüft werden.

Das vierte ausgestellte Modell ist ein 2005 Superamerica, von dem in limitierter Auflage 559 Exemplare auf Basis des 575M Maranello gebaut wurden.

Bei Ferrari Classiche erhalten Besitzer eines über 20 Jahre alten Ferrari nicht nur Echtheitszertifikate, sondern sie können dort ihr Fahrzeug auch restaurieren lassen. 28 Fahrzeuge wurden inzwischen auf diesem Wege wieder in den Originalzustand versetzt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

zoom_photo