Telematik für das Flottenmanagement

Telematik für das Flottenmanagement Bilder

Copyright: auto.de

Im Management der Fuhrpark-Unternehmen vollzieht sich eine stille Revolution. Durch den Einsatz von Telematik als Grundlage moderner Fuhrparkverwaltung lassen sich die vielfältigen Aufgaben in einem Fuhrpark immer effizienter erledigen.

Fachleute sehen im Telematik-Flottenmanagement eine lohnende Alternative zur Auslagerung in Händen von Full Service Organisationen. Dabei kommt es bei der Verbindung des im Unternehmen vorhandenen Spezialwissens mit der Tätigkeit des externen Dienstleisters nicht selten zu unnötigen Reibungsverlusten.

Mit Telematik und dem entsprechenden unternehmenseigenen Management lassen sich diese Schwierigkeiten vermeiden und es ist sogar möglich, direkt aus dem Fahrzeug gelieferte Informationen in den Betrieb der Fuhrparkflotte einzubringen. Wobei die Neigung der Unternehmen mit Telematik zu arbeiten, immer ausgeprägter wird. Denn die Aufgaben des Flottenmanagements werden zahlreicher: Dazu zählen zum Beispiel nutzungsgerechte Versteuerung der Dienstwagen, regelmäßige Führerscheinkontrolle, Tankdatenmanagement, automatisierte Fahrzeuginformationen, Einsatz und Kontrolle von Fahrtenbüchern oder Ortung und Spurverfolgung der Fahrzeuge.

Die Marktbedeutung von Flottenfahrzeugen ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen: Es gibt in Deutschland zurzeit einen Bestand von über vier Millionen Personen- und Kombiwagen, die zu unternehmenseigenen Flotten gerechnet werden. Kontakt zum fortschrittlichen Flottenmanagement gibt es unter http://www.telematik-markt.de.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford Mustang Mach-E GT

Vorstellung Ford Mustang Mach-E GT: Sportlich kann er

Hyundai Staria

Fahrbericht Hyundai Staria: Der Bulli bekommt Konkurrenz

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

zoom_photo