Tesla Motors

Tesla: Bitte hackt unser Auto
Tesla: Bitte hackt unser Auto Bilder

Copyright: Tesla

Völlig neue Wege geht Autobauer Tesla: Nachdem chinesische Studenten das Elektroautos Tesla S von außen erfolgreich gehackt hatten, sollen Hacker nun die Sicherheitslücken in dem komplizierten technischen Systeme schließen. Und Tesla Motors will nur die Besten, die sie auf der weltweit größten Hackerkonferenz in Las Vegas zu finden glaubt.

Tesla Model S zum Hacken freigegeben

15 000 IT-Freaks aus aller Welt demonstrierten dort ihr Können und hackten munter drauflos. Selbst die kompliziertesten Codes wurden geknackt. Das hat Kristin Paget gefallen. So sehr, dass die Sicherheits- und Technikchefin von Tesla jetzt offiziell einen Tesla Model S zum Hacken freigibt. Alle Hacker, die technische Fehler in dem Auto entdecken und melden, bekommen einen platinfarbenen Hut. Der ist dann ihr Freifahrtschein für eine Testfahrt in den Produktionsstätten in Fremont bei San Francisco. Doch es kommt noch besser: 20 bis 30 der besten Hackern will Kristin Paget bei Tesla einen Job geben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

zoom_photo