Audi S3

Test Audi S3: Kompakter Kraftsportler
auto.de Bilder

Copyright: Audi

auto.de Bilder

Copyright: Audi

auto.de Bilder

Copyright: Audi

auto.de Bilder

Copyright: Audi

auto.de Bilder

Copyright: Audi

auto.de Bilder

Copyright: Audi

Das "S" steht bei Audi traditionell für Sport. Im Falle des S3 also für eine sehr dynamische Version der Ingolstädter Kompakt-Baureihe. Ganz im Stil des Hauses meidet Audi dabei jegliche optische Übertreibung. Kraftmeierei und plumpes Protzen sind beim getesteten Dreitürer mit der exakten Spezifikation 2.0 TFSI quattro 6-Gang S tronic definitiv kein Thema. Der Sport-Dreier tritt sozusagen im maßgeschneiderten Designer-Trainingsanzug an. Auf den ersten Blick kommt er fast wie ein ganz normaler A3 daher, erst beim genaueren Hinsehen lassen Details wie die vier ovalen Auspuff-Endrohre, die leicht ausgestellten Kotflügel und Seitenschweller, das S3-Logo am Kühlergrill und der Heckspoiler die Kraft erahnen, die unter der Haube wartet.
auto.de

Copyright: Audi

Motor – Die Hauptsache im S3

Der Zweiliter-Turbobenziner leistet 221 kW/300 PS und sorgt in Kombination mit dem Sechsgang-Automatikgetriebe und dem frontlastig ausgelegten Allradantrieb für reichlich Spaß. 4,8 Sekunden für den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h klingen auf dem Papier schon recht überzeugend. Aber mit welcher Vehemenz das aufgeladene Hightech-Aggregat die rund 1,5 Tonnen des S3 praktisch in jeder Lebenslage ansatzlos und wie vom Katapult geschossen in Schwung bringt, muss man in der Realität erleben. Bei 250 km/h wird elektronisch abgeregelt, obwohl man dem Fahrwerk durchaus auch noch ein höheres Tempo zutrauen würde. Dazu trägt das sichere Gefühl bei, das die perfekt passenden Sportsitze auch in sehr schnellen Kurven vermitteln. Dass Audi mit ein paar kleinen Tricks auch noch für eine umwerfende Sport-Akustik sorgt, ist dabei so etwas wie das Tüpfelchen auf dem i.

Innenraum

Der Innenraum verwöhnt mit einer hochwertigen, annähernd perfekten Verarbeitung, mit Alu-Pedalen sowie Sportlenkrad und -schaltknauf. Die Schalter und Knöpfe sitzen auch für Audi-Einsteiger genau an der richtigen Stelle, die Instrumente sind gut ablesbar, im Fond würde man sich mehr Ablagemöglichkeiten wünschen. Das Platzangebot passt für ein Auto dieser Klasse - es reicht für vier Passagiere gut aus. Der Tribut an die fehlenden Fond-Türen: Der Einstieg nach hinten ist nicht ganz einfach, weil zuerst Sitz und Lehne nach vorne geschoben, beziehungsweise geklappt werden müssen. Das Kofferraumvolumen ist mit mindestens 325 Liter ausreichend, das Umklappen der Rücksitzbank ergibt eine annähernd ebene Ladefläche. Die Sicht nach hinten ist wie bei den meisten modernen Autos etwas eingeschränkt, für Abhilfe sorgen aber die versenkbaren hinteren Kopfstützen, die Rückfahrkamera und eine Einparkhilfe. Mit seinem kraftvollen Antrieb und dem straffen und sicheren Fahrwerk verführt der Audi S3 ständig zu dynamischer Fortbewegung. Mit dem Ergebnis, dass der Normverbrauchswert von 6,9 Liter Super plus pro 100 Kilometer im Test-Mittel um rund eineinhalb Liter überschritten wird, auf schnellen Autobahnetappen werden auch schon mal zwölf Liter durch die Einspritzdüsen gejagt. Aber wer sich dieses Auto leistet, der kann auch mal für den Sprit etwas tiefer in die Tasche greifen. Denn der S3 mit 6-Gang S tronic ist mit seinem Einstandspreis von 41.950 Euro schon nicht gerade billig. Wenn aber wie im Testwagen noch ein paar feine Extras wie die MMI Navigation plus, LED-Scheinwerfer oder die aktuell verfügbaren Assistenzsysteme installiert sind, kommen schnell noch einmal 10.000 bis 12.000 Euro dazu. Fazit: Unterm Strich präsentiert sich der Audi S3 als alltagstauglicher Sportwagen, bei dem von der sehr guten Ausstattung und Verarbeitung bis zu jeder Menge Fahrspaß alles passt. Hier genießt man jeden gefahrenen Kilometer. Zu kritisieren gibt es eigentlich nur die gesalzenen Anschaffungskosten.

Zurück zur Übersicht

auto.de

Copyright: Audi

Technische Daten Audi S3 quattro

Länge/Breite/Höhe/Radstand in Meter: 4,25/1,78/1,40/2,60
Leergewicht: 1.500 kg
zul. Gesamtgewicht: 1.985 kg
Kofferraumvolumen: 325 bis 1.060 l
Tankinhalt: 55 l
Motor und Antrieb: Vierzylinder-Reihen-Benzinmotor mit Turbo-Aufladung
Hubraum: 1.984 ccm
Leistung: 221 kW/300 PS bei 5.500 bis 6.200/min
max. Drehmoment: 380 Nm von 1.800 bis 5.500/min
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt)
Beschleunigung 0 bis 100 km/h: 4,8 s
Normverbrauch: 6,9 Liter Super plus je 100 km
CO2-Emission: 159 g/km
Testverbrauch: 8,4 l
Getriebe: Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe, Allradantrieb
Preis: ab 41.950 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo