BMW

Test: BMW 118i Cabrio – Freude am Verzicht
Test: BMW 118i Cabrio - Freude am Verzicht Bilder

Copyright: auto.de

Test: BMW 118i Cabrio - Freude am Verzicht Bilder

Copyright: auto.de

Test: BMW 118i Cabrio - Freude am Verzicht Bilder

Copyright: auto.de

Test: BMW 118i Cabrio - Freude am Verzicht Bilder

Copyright: auto.de

Test: BMW 118i Cabrio - Freude am Verzicht Bilder

Copyright: auto.de

Test: BMW 118i Cabrio - Freude am Verzicht Bilder

Copyright: auto.de

Test: BMW 118i Cabrio - Freude am Verzicht Bilder

Copyright: auto.de

Test: BMW 118i Cabrio - Freude am Verzicht Bilder

Copyright: auto.de

Test: BMW 118i Cabrio - Freude am Verzicht Bilder

Copyright: auto.de

Fahrfreude sparsam - der BMW 181i Bilder

Copyright: auto.de

Auch geschlossen gelungen Bilder

Copyright: auto.de

Vier offene Plätze Bilder

Copyright: auto.de

Aufregäumtes Cockpit im Cabrio Bilder

Copyright: auto.de

Klassiches Verdeck Bilder

Copyright: auto.de

Wenn man immer könnte, wie man wollte, dann würde man sich statt des langweiligen Familienkombis einen Sportwagen in die Garage stellen. Die Kinder können auch mit dem Bus zur Schule fahren. Und einen BMW würde man natürlich immer mit mindestens sechs Zylindern ausrüsten.

Blick in die Preisliste

Ein Blick in die Preisliste holt den geneigten Kunden jedoch schnell in die Realität zurück: Beim 1er Cabrio liegen zwischen der Basisversion 118i mit einem 105 kW/143 PS starken Vierzylinder und dem 125i mit Reihensechszylinder und 160 kW/218 PS knapp 8.000 Euro Preisunterschied. Wir haben uns in der Freude am Verzicht geübt und für den kleinen [foto id=“334056″ size=“small“ position=“left“]Benziner entschieden, wenngleich die Typenbezeichnung zusätzlich aufs Ego drückt: Denn immerhin steckt unter der Motorhaube des 118i ein Triebwerk mit zwei Litern Hubraum, das sollte man dem affinen Freundeskreis stets vorauseilend mitteilen.

‚Modellschriftzug-Entfall‘

Man kann natürlich auch auf der Optionsliste den Eintrag „Modellschriftzug-Entfall“ ankreuzen. Das kostet nichts – hilft aber auch nicht wirklich weiter. Denn die 143 PS haben mit knapp 1,5 Tonnen Fahrzeuggewicht zu kämpfen, müssen auf jegliche Zusatzbeatmung durch Turbo oder Kompressor verzichten und lassen im Alltag immer wieder Spritzigkeit vermissen.

Fahrerlebnis

Dies ist umso bedauerlicher, als der 1er ansonsten alle Eigenschaften für ein herausragendes Fahrerlebnis mitbringt: die ausgeglichene Gewichtsverteilung, dank Hinterradantrieb eine von Antriebseinflüssen befreite und präzise Lenkung, sechs [foto id=“334057″ size=“small“ position=“right“]Gänge in knackiger Kulisse, und eine sportliche Sitzposition auf bequemen Sesseln im eng geschnittenen Cockpit.

Für fast alle Gelegenheiten & Jahreszeiten

So stellt sich die Freude am Fahren weniger beim Tritt aufs Gaspedal ein als beim Einlenken in Kurven oder beim gekonnten Abrollen über Fahrbahnunebenheiten, das nicht jedem Cabrio so souverän gelingt. Nur selten rutscht dem 1er mal ein ungehobeltes Poltern heraus, und auch das moderate Geräuschniveau im Innenraum bei geschlossenem Dach qualifiziert den Münchner zum Auto für fast alle Gelegenheiten und Jahreszeiten. Zum überraschend erwachsenen Komfort passt, dass sich das Öffnen und Schließen vollautomatisch bewerkstelligen lässt: in 20 Sekunden und auch noch bei Tempo 40. Bei geöffnetem Verdeck reduziert sich das Fassungsvermögen des Kofferraums von 305 auf 260 Liter, doch viel entscheidender ist, dass der 1er im geschlossenen wie im offenen Zustand eine sportlich-attraktive Linie bewahrt, die man im Segment der kompakten Cabrios nur selten zu Gesicht bekommt.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Atmosphäre im Innenraum; Spritspartechnik; Datenblatt & Preis; Kurzcharakteristik

{PAGE}

[foto id=“334058″ size=“full“]

Atmosphäre im Innenraum

Trotz offiziell ausgewiesener vier Sitze ist der 4,36 Meter lange Zweitürer kein vollwertiger Viersitzer, es lässt sich aber vorübergehend im Fond durchaus aushalten. Vorne herrscht eine markentypisch sachliche Atmosphäre: Die Anordnung [foto id=“334059″ size=“small“ position=“left“][foto id=“334220″ size=“small“ position=“left“]der Instrumente ist ausgereift und aufgeräumt, alles ist dort, wo es hingehört. Die Klimaanlage allerdings nur, wenn man sie zuvor im 990 Euro teuren „Advantage Paket“ mitbestellt hat, was bei einem 29.500 Euro teuren Auto schon weh tut. Und auch sonst verlangt BMW für vieles, was nützlich ist und schön aussieht, stattliche Aufpreise. Manches davon wäre beim Sechszylinder sogar Serie, das Lederlenkrad etwa, die Heckscheibenheizung oder die 17-Zoll-Aluräder, so dass man sich den Preisaufschlag zum 125i fast schon wieder schönrechnen kann.

Spritspartechnik

Was aktuelle Spritspartechnik angeht, wird allerdings nicht gegeizt. Schon in das Basismodell packen die Münchner alles – von der problemlos funktionierenden Stopp-Start-Automatik bis zur Bremsenergierückgewinnung – was das „Efficient Dynamics“-Pakets hergibt. Allein: Im Alltag will sich der Spareffekt nicht so recht einstellen, bei überwiegend zurückhaltender Fahrweise waren wir im Schnitt mit 8,4 Litern unterwegs, was vor allem angesichts der müden Leistungsentfaltung des Direkteinspritzers enttäuscht. Unter Freude am Verzicht hatten wir uns eigentlich etwas anderes vorgestellt.

Datenblatt BMW 118i Cabrio:
Viersitziges Cabriolet mit Stoffverdeck

  
Länge/Breite/Höhe: 4,36/1,75/1,41 Meter
Radstand: 2,66 Meter
   
Motorisierung: 2,0-Liter-Vierzylinder-Benzindirekteinspritzer
105 kW/143 PS bei 6.000/min
max. Drehmoment: 190 Nm bei 4.250/min
0-100 km/h: in 9,3 s
Vmax: 210 km/h
Verbrauch: 6,6 l/100 km, 153 g CO2/km
   
Preis: ab 29.500 Euro
BMW 118i Cabrio – Kurzcharakteristik
  
Alternative zu:  Audi A3 Cabrio oder auch zum 1er Coupé
Sieht gut aus: in Sedonarot Metallic, dem Lichtblick in der ansonsten recht blassen Farbpalette
Passt zu: reifen BMW-Fahrern, die ihre wilden Zeiten hinter sich haben

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo