Test – Büse Motorradbekleidung: Handschuh Hurricane STX, Stiefel B10, Regensachen „Smilin‘ in the Rain!“
Test – Büse Motorradbekleidung: Handschuh Hurricane STX, Stiefel B10, Regensachen Bilder

Copyright:

Test – Büse Motorradbekleidung: Handschuh Hurricane STX, Stiefel B10, Regensachen Bilder

Copyright:

Test – Büse Motorradbekleidung: Handschuh Hurricane STX, Stiefel B10, Regensachen Bilder

Copyright:

Test – Büse Motorradbekleidung: Handschuh Hurricane STX, Stiefel B10, Regensachen Bilder

Copyright:

Test – Büse Motorradbekleidung: Handschuh Hurricane STX, Stiefel B10, Regensachen Bilder

Copyright:

Test – Büse Motorradbekleidung: Handschuh Hurricane STX, Stiefel B10, Regensachen Bilder

Copyright:

Test – Büse Motorradbekleidung: Handschuh Hurricane STX, Stiefel B10, Regensachen Bilder

Copyright:

Test – Büse Motorradbekleidung: Handschuh Hurricane STX, Stiefel B10, Regensachen Bilder

Copyright:

Test – Büse Motorradbekleidung: Handschuh Hurricane STX, Stiefel B10, Regensachen Bilder

Copyright:

Test – Büse Motorradbekleidung: Handschuh Hurricane STX, Stiefel B10, Regensachen Bilder

Copyright:

Test – Büse Motorradbekleidung: Handschuh Hurricane STX, Stiefel B10, Regensachen Bilder

Copyright:

Von Ingo Koecher — Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung. Das trifft wohl für kaum jemanden mehr zu, als für Bikerinnen und Biker. Dabei ist es ebenso wenig ein Geheimnis, dass man bei jedem Wetter Motorradfahren kann – ausgenommen vielleicht Schnee und Eis. Ob es allerdings Spaß macht, hängt am Ende einzig von der Kleidung ab. In unserem Test hatten wir die „Regenkollektion“ des Motorradausstatters Büse aus Roetgen bei Aachen unter die Lupe genommen. Neben Regenjacke und -hose der Reihe „Smilin‘ in the Rain!“ haben wir den Hurrican STX Motorradhandschuh und die Büse Tourenstiefel B10 getestet.

Büse Hurricane STX Touring-Handschuh

Mit dem Motorradhanschuh Hurricane STX bietet Motorradausstatter Büse einen wasser- und winddichten, dabei aber atmungsaktiven Tourenhandschuh. Der Hurricane STX ist aus Rindsleder gefertigt und verfügt über eine Sympatex-Klimamembran. Die Sicherheitsausstattung des Touringhandschuhs bietet Lederdopplungen sowie Polsterungen an den Fingerknöcheln. Für festen Sitz sorgen Klettverschlüsse an Handgelenk und Stulpe. Für den von Büse im oberen Preissegment positionierten Hurrican STX ruft der Ausstatter 79,95 Euro auf.

Während unseres von März bis November andauernden Langzeittests hatten wir den Büse Hurricane STX täglich in Gebrauch. Dabei überzeugte er durch Tragekomfort und Zuverlässigkeit. Denn trotz zum Teil heftiger Regengüsse trat nicht ein einziges Mal Wasser ins Innere des Hanschuhs. Zudem war es überraschend, dass [foto id=“388137″ size=“small“ position=“right“]der Hurricane STX trotz ansehnlicher Materialdicke und Extrapolsterung ein gutes Griffgefühl bietet. Dazu tragen die ergonomisch angepasste Schnittführung und die elastischen Einsätze bei. Somit ist weder der Aktionsradius eingeschränkt, noch wird das Greifgefühl geschmälert.

Tragbar ist der Handschuh Hurricane STX bei Temperaturen ab zehn Grad Celsius aufwärts. Sollte die Maschine über eine Griffheizung verfügen, sind sogar Kurztripps im einstelligen Temperaturbereich möglich. Steigt das Quecksilber auf mehr als 25 Grad, wird es im Stadtverkehr recht schnell recht warm. Auf Tour hingegen sorgt das atmungsaktive Material für ein angenehmeres Klima im Inneren. Dennoch ist bei sommerlichen Temperaturen ein entsprechender Sommerhandschuh empfehlenswert.

auto.de bewertet den Büse Hurricane STX Touring-Handschuh mit „Sehr gut“. Material und Verarbeitung sind durchweg hochwertig, der Tragekomfort überzeugend.

Büse Touring Stiefel B10 

Wer schon einmal in einen Regenguss gekommen ist, dabei nasse Füße bekam, aber noch einige Hundert Kilometer vor sich hatte, der weiß, wie wichtig gutes Schuhwerk ist. Und „gut“ bezieht sich dabei nicht nur auf die Eigenschaft wasserdicht zu sein. Vielmehr erwarten Biker einen absolut verlässlichen und dichten Schuh, der darüber hinaus aber Langstreckenkomfort beim Kilometerabspulen bieten muss. Und mit keinem [foto id=“388138″ size=“small“ position=“left“]geringeren Anspruch lässt Büse seinen Touring Stiefel B10 starten. Zudem ist der B10 mit einem aufgerufenen Preis von 119,95 Euro das Einstiegsmodell innerhalb des Segments wasser- und winddichter sowie atmungsaktiver Tourer Stiefel des Ausstatters.

Zunächst waren wir skeptisch, ob der Touring Stiefel B10 tatsächlich Touring-Qualitäten bietet würde. Denn als das Paar so vor uns stand, fiel der 28,5 Zentimeter hohe Stiefelschaft auf. Und erfahrungsgemäß kann ein solch hoch ausgeführter Schaft, der während der Fahrt beginnt am Schienenbein zu drücken und zu schaben, den Spaß einer Tour schnell eintrüben.

Auf der anderen Seite gab es da noch die Ausstattungsliste, die besagt, dass der Stiefel über Knöchelschutz, Schaltverstärkung, Schaftweitenverstellung durch Klettverschluss und Stretcheinsatz, Reißverschluss mit Klettabdeckung, Komfortpolster an Ferse und Spann sowie einen reflektierenden Einsatz an der Ferse für mehr Sicherheit verfügt.

Praxistest

Während unseres neun Monate andauernden Langzeittests trugen wir den Büse Touring Stiefel B10 bei nahezu jeder Fahrt. Und natürlich haben wir das Paar auch bei ordentlichen Regenfällen ausgiebig getestet. Insgesamt konnte der Büse B10 Touring Stiefel überzeugen. Und das in allen Bereichen. Als Erstes bescheinigen wir dem Stiefel absolute Dichtheit. Während ausgedehnter Regenfahrten gelang kein einziges Mal Feuchtigkeit ins Innere. Dank atmungsaktiven Materials und dem weichen Leder-Textil Mix war zudem der Tragekomfort absolut überzeugend. Und das auch, wenn es galt, das Bike stehen zu lassen und einen kleineren Fußmarsch zu bewältigen. Der anfänglich skeptisch betrachtete hohe Stiefelschaft erwies sich selbst hier nicht als hinderlich.

auto.de bewertet den Büse Touring-Stiefel B10 mit „Gut“. Der Stiefel bietet als Einstiegsmodell ins Touringsegment des Ausstatters ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Er ist bequem und, was ganz wichtig ist, [foto id=“388139″ size=“small“ position=“right“]absolut wasserdicht.

Büse Regenjacke und Regenhose „Smilin‘ in the Rains!“

Um sich gegen Regen auf der Maschine zu schützen, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder nutzt man Motorradschutzkleidung, die zugleich wasserdicht ist, oder man legt sich Regenjacke und -hose zu.

Unseren Langzeittest durchliefen beide Varianten. Zum einen Motorradschutzbekleidung. Auch hier bietet Büse regensichere Bekleidung. auto.de testete eine Mandello Motorrad-Jacke sowie eine Paso Evo Motorrad-Hose: beides absolut wasserdicht. Den ausführlichen Testbericht finden Sie hier. Eine zweite Möglichkeit, sich gegen Regen zu schützen, bieten klassische Regensachen zum Überziehen. Mit der Produktreihe „Smilin‘ in the Rain!“ bietet Büse Entsprechendes. auto.de hat Jacke und Hose getestet.

Praxistest

Sowohl Regenjacke als auch -hose sind im Falle eines plötzlichen Gusses schnell übergezogen. Kleinere Probleme beim Überstreifen lassen sich ausschließen, wenn die ganze Sache eine Nummer größer geordert wird. Insbesondere bei der von uns getesteten Regenbekleidung bietet Büses Ausstattungsdetails, die dafür sorgen, dass sowohl Jacke als auch Hose immer richtig sitzen.

So sorgte ein in Hüfthöhe geführter Gummi am Rücken dafür, dass die Jacke optimal sitzt. Auch bei hohen [foto id=“388140″ size=“small“ position=“left“]Geschwindigkeiten flattert nichts. Praktisch sind zudem die beiden wasserdichten Taschen sowie die straff ausgeführten Bündchen. Letztere sorgen mit eingebautem Gummizug dafür, dass der Ärmel das Handgelenk komplett umschließen und so kein Regenwasser ins innere gelangen kann. Für guten Sitz der Hose sorgen ein elastischer Hosenbund und Klettverschlüsse am Bein, die besonders dann von Vorteil sind, wenn etwa die Abgasleitung des Bikes an der Seite geführt wird. Dies war bei einer Harley Davidson Sportster XR 1200 X der Fall – auto.de berichtete.

auto.de bewertet Regenjacke und Regenhose der Reihe „Smilin‘ in the Rains!“ mit „Gut“. Die Passform ist gut, die ganze Sache lässt sich leicht und schnell überziehen und zuverlässigen Schutz vor Regen bietet die Bekleidung ebenfalls. Dabei schlagen die Büse-Regenjacke und die Büse Regenhose jeweils mit 34,95 Euro zu Buche.

Büse Motorradbekleidung – Tests im Überblick
 
Test: Mandello Jacke und Paso Evo Hose
Test: Integralhelm Rocc 460, Nierengurt Stream, Rückprotektor Racing

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Aston Martin Vantage Volante.

Aston Martin Vantage Volante Erlkönig

Skoda Octavia Kombi.

Skoda Octavia: Der Bestseller wird aufpoliert

Opel Corsa 120 Jahre.

Opel Corsa als Jubiläumsausgabe

zoom_photo