Tipp: Zahnriemen rechtzeitig wechseln
Tipp: Zahnriemen rechtzeitig wechseln  Bilder

Copyright: auto.de

Einen Zahnriemenwechsel sollten Autofahrer rechtzeitig vornehmen lassen. Durch kaputte Zahnriemen können schwere Motorschäden entstehen. Bei den Wechselintervallen zählt nicht nur die Kilometerleistung, sondern auch das Alter des Riemens.

Vor allem Autos, die lange nicht genutzt werden wie Zweitwagen oder Cabrios, sind davon betroffen. Das lange Stehen “nagt” an dem Zahnriemen ebenso wie das regelmäßige Fahren, der Alterungsprozess an sich belastet laut der Contitech-Ingenieure das Material. Und ein Reißen oder Überspringen des Zahnriemens hat dann häufig einen sehr teuren Zylinderkopf- oder sogar Motorschaden zur Folge.

Einige Autohersteller haben in den vergangenen Jahren zwar bereits die Wechselintervalle für die Zahnriemen nachträglich auch in Bezug auf das Alter bestimmt, doch diese Änderungen sind nicht im Serviceheft vermerkt. Daher ist es für Autofahrer ratsam, sich in der Werkstatt zu informieren, ob ein Zahnriemenwechsel vorgenommen werden muss.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo