Tipp zur Motorrad-Reise: Mautpickerl vorab kaufen

Tipp zur Motorrad-Reise: Mautpickerl vorab kaufen Bilder

Copyright: auto.de

Wer mit dem Motorrad in die Alpen reist, kann laut ADAC bares Geld sparen, wenn er die Vignetten für mautpflichtigen Strecken vorab bei den Automobilclubs kauft. Für die bei Motorradfahrern sehr beliebte Großglockner Hochalpenstraße beispielsweise kostet ein Tagesticket 15 statt 19 Euro. Die Karte für den gesamten Großglockner mit Gerlos und Nockalmstraße kostet mit 21 Euro drei Euro weniger als regulär. Und bei einem 2-Fahrten-Ticket für die Felbertauernstraße für 14,50 Euro spart der Biker immerhin 1,50 Euro. Die ermäßigten Tickets hält der Club in seinen Geschäftsstellen oder online unter www.adac-shop.de bereit.

Eine Vignette ist auch in Österreich, Slowenien und der Schweiz auf Autobahnen angesagt. Wer ohne Plakette erwischt wird, muss sich auf Geldstrafen von bis zu 800 Euro gefasst machen. In Österreich schlägt die Jahresvignette fürs Zweirad mit 30,50 Euro zu Buche, zwei Monate kosten 11,50 Euro, zehn Tage gibt es für 4,50 Euro. In der Schweiz werden für die Jahresvignette 31,50 Euro fällig. In Slowenien müssen die Biker 47,50 Euro für ein Jahr berappen, sechs Monate gibt es dort für 25 Euro und sieben Tage lang darf der Biker die Autobahnen für 7,50 Euro nutzen.

Wichtig:

Die „Pickerl“ müssen auf einem sichtbaren Teil des Motorrads aufgeklebt sein, der nicht ohne größeren Aufwand demontiert werden kann. Das führt bei den Bikern meist zum Verdruss, denn kaum ein Zweirad-Fan ist bereit, sein Fahrzeug damit zur „verzieren“. Viele kleben die Plakette daher auf eines der Gabelstandrohre, wo sie meist rückstandsfrei wieder entfernt werden können.

Trikes und Quads benötigen übrigens eine Pkw-Vignette

Da diese aber ihre Klebeseite auf der Vorderseite trägt, darf der Fahrer sie auch einfach inklusive Kaufbeleg an Bord mitführen – zumindest dann, wenn das Fahrzeug über keine Scheibe verfügt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV

Praxistest Mazda CX-60: Mehr bot bislang noch kein Modell der Marke

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

zoom_photo