Toyota

Toyota Hilux: Sechste Generation des Pick-ups kommt
Toyota Hilux: Sechste Generation des Pick-ups kommt Bilder

Copyright: auto.de

Könnte ab Oktober 2005 auch für Freizeit-Kunden interessant werden: Toyota Hilux Double Cab Bilder

Copyright: auto.de

Deutlich gewachsen: Toyota Hilux in der nunmehr sechsten Generation Bilder

Copyright: auto.de

Deutlich gewachsen: Toyota Hilux in der nunmehr sechsten Generation Bilder

Copyright: auto.de

Köln, 10. Mai 2005 – Im Oktober 2005 wird Toyota sein Pick-up-Modell Hilux in der völlig überarbeiteten, sechsten Generation in Deutschland auf den Markt bringen. Der neue Hilux soll sich durch deutlichen Größenzuwachs, ein Mehr an Wohnlichkeit sowie erhöhten Bedien- und Fahrkomfort auszeichnen.

Mehr Komfort für alle drei Aufbauten
Mit mehr Platz für die Fahrgäste sowie agileren Fahreigenschaften soll der Hilux nicht allein für Nutzfahrzeug-Kunden interessant sein. Besonders mit geräumiger Doppelkabine könnte der neue Hilux als Freizeit-Mobil eine interessante Alternative werden. Durch wohnlich gestaltete Auskleidungen für Armaturenträger und Türtafeln sowie neue Sitze mit längerer Schenkelauflage und größerem Einstellbereich haben alle Versionen attraktivere Fahrgastabteile bekommen. Man möchte meinen, dass Toyota mit dieser Aufwertung dem Modellnamen Hilux gerechter werden will. Und trotz mehr Luxus und Komfort werden Handwerkern mit den Varianten Single Cab und Extra Cab weiterhin die klassischen Arbeitstiere geboten.

Deutlich gewachsen

Der neue Hilux ist mit 5,13 Meter Gesamtlänge um 34 Zentimeter gewachsen. Die Single Cab Version bietet somit eine 2,32 Meter lange Ladefläche. Beim Double Cab misst diese 1,52 Meter, beim Extra Cab 1,81 Meter. Auch in Radstand, Spurweite und Außenbreite hat der neue Hilux zugelegt, wodurch alle Aufbauversionen mehr Platz für Passagiere bieten sollen.


Nur mit Turbodiesel

In Deutschland wird es den Hilux ausschließlich mit einem 2,5-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung geben. Der Selbstzünder leistet 102 PS bei 3.600 Umdrehungen und entwickelt in den Versionen mit zuschaltbarem Allradantrieb ein maximales Drehmoment von 260 Newtonmeter. Über die Preise gibt es derzeit von Toyota noch keine Angaben.
(mh)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

Volkswagen Touareg R

Volkswagen Touareg macht auf Hybrid

Hyundai i20

Hyundai i20: Scharfes Teil unter den Stadtflitzern

zoom_photo