Toyota

Toyota unterstützt Aufforstungsprojekt

Toyota unterstützt Aufforstungsprojekt Bilder

Copyright: auto.de

Rund 100 freiwillige Helfer des Tochterunternehmens Toyota Motor (China) Investment Co., Ltd. (TMCI) und anderer chinesischer Toyota Standorte unterstützten Ende September tatkräftig das chinesisch-japanische Gemeinschaftsprojekt „21st Century Greater Beijing Reforestation Model“. Bei der Aktion wurden 180 Kilometer nördlich von Peking in der Provinz Hebei rund 450 chinesische Rotkiefern gepflanzt.

Das Aufforstungsprojekt soll die Ausbreitung der Wüsten in China bis in den ummittelbaren Umkreis von Peking verhindern sowie natürliche Wasserreserven in der Region sichern. Im Rahmen dieser Initiative fanden in den vergangenen acht Jahren bereits umfangreiche Aufforstungen zum Schutz der Hauptstadt statt. Rund 2.800 Hektar Wald wurden schon gepflanzt. Das dabei gewonnene Know-how soll nun genutzt werden, um ähnliche Aktivitäten in ganz China zu starten.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Chinesisch-Japanischen Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikaustausch der Chinesischen Akademie der Wissenschaften, den Forstbehörden der Hebei-Provinz und der Umweltorganisation Green Earth Center ins Leben gerufen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

mercedes g-klasse

Mercedes-Benz G-Klasse Facelift fotografiert

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

zoom_photo