TÜV kontrolliert ab 2009 Fahrzeug-Elektronik
TÜV kontrolliert ab 2009 Fahrzeug-Elektronik Bilder

Copyright: auto.de

Neben Reifen, Auspuff und Bremsen wird ab 2009 auch die Elektronik aller Pkw bei der Hauptuntersuchung überprüft. Betroffen sind alle Fahrzeuge, die nach dem 1. April 2006 neu zugelassen wurden.

Damit wird dem wachsenden Elektronikanteil moderner Autos Tribut gezollt. Grundlage der Neuregelung ist eine bereits im Februar 2006 beschlossene Änderungsverordnung des Straßenverkehrsrechts. Die erstmalige Anwendung steht jedoch erst jetzt bevor, da die betroffenen Fahrzeuge nun nach drei Jahren in das Alter der ersten Hauptuntersuchung (HU) kommen.Allzu groß sind die Veränderungen bei der Kontrolle für den Autohalter jedoch nicht.

Die Untersuchung in Detail

Die „neue HU“ beschränkt sich zunächst auf eine Sichtung der elektronischen Helferlein. Mithilfe der Fahrgestellnummer und den Angaben der Automobilhersteller checken die Sachverständigen laut TÜV Rheinland, ob die Technik auch wirklich vorhanden ist. Die gefundene Technik-Unterstützung wird dann auf ihre Funktion überprüft. So wird beim Airbag beispielsweise auf sichtbare Schäden oder mögliche Behinderungen bei der Entfaltung geachtet. Außerdem wird die Funktion der Kontrollleuchten aller Geräte gecheckt. Die Elektronik-Prüfung soll innerhalb der durchschnittlich rund 20 Minuten währenden HU absolviert werden können; nur bei Mängeln verlängert sich der benötigte Zeitraum. Zusatzkosten entstehen für den Kunden keine, jedoch gab es bereits in diesem Jahr leichte Preiserhöhungen, die beispielsweise einen Euro für die Informationsauskunft der Hersteller beinhalten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

zoom_photo