TÜV-Rheinland engagiert sich bei den “Schloss Dyck Classic Days“
TÜV-Rheinland engagiert sich bei den ''Schloss Dyck Classic Days'' Bilder

Copyright: auto.de

TÜV-Rheinland engagiert sich bei den ''Schloss Dyck Classic Days'' Bilder

Copyright: auto.de

TÜV-Rheinland engagiert sich bei den ''Schloss Dyck Classic Days'' Bilder

Copyright: auto.de

Bei den „Schloss Dyck Classic Days“ in Jüchen (Rhein-Kreis-Neuss) röhren am Sonnabend, Sonntag, 2. und 3. August 2008, wieder die Motoren von rund 120 klassische Rennwagen und Motorrädern.

Bei den Racing-Legends-Rundstreckenläufen gehen sie in acht Klassen auf den knapp drei Kilometer langen Kurs. Neu in diesem Jahr: der Sprint über die Viertelmeile. Doch vor dem Start steht der technische Check an. Wie in den Vorjahren übernehmen den die Experten von TÜV Rheinland.

„Wir überprüfen Lenkung, Räder, Reifen, Beleuchtung und Bremsen und schauen nach möglichen Ölverlusten an Motor und Getriebe“, sagt Wolfgang Hörnes, TÜV Rheinland-Regionalleiter Mönchengladbach/Krefeld. „Bei diesen Fahrzeugen sind jedoch wegen des exzellenten Pflege- und Wartungszustandes nur in den seltendsten Fällen Auffälligkeiten zu finden.“ Da der Veranstalter Classic Days e.V. den Umweltschutz auf dem Gelände der frühbarocken Wasserresidenz hochhält, erhalten alle auf dem Areal abgestellten Klassiker – egal, ob von Teilnehmern oder Besuchern – eine „Tropfpappe“ von TÜV Rheinland. „Diese saugfähige Unterlage verhindert, dass Schadstoffe wie Motorenöl oder Kühlwasser in den Boden eindringen“, erklärt Hörnes.

Beim Schönheitswettbewerb „Concours d’ Elegance“ flanieren rund 80 weitere automobile Preziosen auf der Orangerie-Halbinsel. Mit dabei eine ganz besondere Rarität: ein Singer 1 ½ Litre Sports in Coronation Blue, Baujahr 1934, gefahren von einem TÜV Rheinland-Piloten. Die britische Autoschmiede in Coventry fertigte von dem offenen Zweisitzer mit 70-PS-Vierzylinder-Triebwerk weltweit nur zwölf Exemplare.

Am TÜV Rheinland Info-Stand, zentral am Schlosstor gelegen, beantworten die Oldtimer-Fachleute von den umliegenden TÜV Rheinland-Prüfstellen in Neuss, Dormagen, Grevenbroich und Mönchengladbach alle Fragen rund um die historischen Schätzchen. Neben Tipps gibt es am TÜV Rheinland-Stand auch etwas zu gewinnen. Als Hauptpreise locken Gutscheine für Fahrsicherheitstrainings auf dem Nürburgring.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo