Übernahme von CRH durch Johnson Controls abgeschlossen
Übernahme von CRH durch Johnson Controls abgeschlossen Bilder

Copyright:

Die Übernahme der C. Rob. Hammerstein Group (CRH) durch Johnson Controls ist abgeschlossen. Die Transaktion wurde unter anderem durch die Europäische Kommission in Brüssel genehmigt. Mit der Übernahme erweitert Johnson Controls Automotive Experience, sein Produkt- und Technologieportfolio im Bereich Sitzkomponenten.

Die Hammerstein Group ist ein weltweit agierenden Zulieferers von hochwertigen Metallstrukturen und -komponenten sowie Mechanismen für Automobilsitze mit Hauptsitz und Entwicklungszentrum in Solingen. Zu der Produktpalette von CRH zählen unter anderem Vordersitzstrukturen, Längs- und Sitzhöhenverstellungen, Mehrwegeverstellungen, elektrische Antriebe und Getriebeeinheiten, aber auch spezielle Applikationen wie zum Beispiel Lenksäulenverstellungen. Die Akquisition umfasst 11 Standorte in sieben Ländern weltweit. Für das Unternehmen sind rund 3600 Mitarbeiter tätig.

Die Übernahme eröffnet für Johnson Controls insbesondere in China, Mexiko, der Türkei, Ungarn und Rumänien neue Wachstumschancen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo