Unfall-Statistik

Unfall-Statistik: Schlechtes Wetter als Lebensretter
Unfall-Statistik: Schlechtes Wetter als Lebensretter Bilder

Copyright: ACE

Die Zahl der Verkehrstoten ist im August 2014 deutlich zurückgegangen. Insgesamt verloren 276 Menschen auf deutschen Straßen ihr Leben. Das sind laut des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 47 Personen oder 14,6 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Etwa 33.300 Personen wurden verletzt, das entspricht einem Minus von 11,3 Prozent.

Weniger Ausflügler bei schlechtem Wetter

Was sind die Gründe für diesen Rückgang? Nach Einschätzung der Experten habe das im Vergleich zum Vorjahr schlechte Wetter im August 2014 zu dieser Entwicklung beigetragen haben. Klar: Bei Regen und Sturm sind wesentlich weniger Ausflügler unterwegs.

Jahrestrend weniger positiv

Trotz dieser positiven Entwicklung im August sowie im Vormonat Juli kamen in den ersten acht Monaten dieses Jahres im Straßenverkehr mehr Menschen zu Schaden als im Vorjahr: Insgesamt 2 179 Menschen verloren auf deutschen Straßen bis Ende August 2014 ihr Leben, das sind 2,0 Prozent mehr als von Januar bis August 2013. Bei den Verletzten gab es eine Zunahme um 4,2 Prozent auf 256 600.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Vorstellung Mercedes-Benz EQV

Vorstellung Mercedes-Benz EQV

Porsche 911 GT3.

Porsche 911 GT3 Erlkönig schießt durch die Kurve

McLaren plant einen „Open Cockpit“-Roadster.

McLaren baut 399 puristische Roadster

zoom_photo