Urlaub: Beim Mietwagen auf das Kleingedruckte achten
Urlaub: Beim Mietwagen auf das Kleingedruckte achten Bilder

Copyright: Hertz Autovermietung GmbH

Wer im Urlaub einen Mietwagen buchen will, sollte einen prüfenden Blick in den Mietvertrag und die Versicherungsbedingungen werfen. Laut D.A.S. Rechtschutzversicherung ist es von Vorteil, den Mietwagen bereits von zu Hause aus zu buchen.

„Wenn Urlauber am Reiseort buchen, verzichten sie in der Urlaubsstimmung oft auf einen Vergleich von Preisen und Konditionen“, erklären die Kfz- Experten. Ein weiterer Vorteil bei der Buchung in Deutschland: die Sprache. Denn buchen Reisende bei einem Anbieter in Deutschland mit lokalen Partnern, ist der Mietvertrag auf Deutsch verfasst. Buchungswillige können zudem die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und die Kostenstrukturen meist auf den Webseiten der Anbieter einsehen. Ob Online-Buchung oder Vertragsabschluss am Urlaubsort – die Zeit für die Vertragslektüre sollten sich Urlauber unbedingt nehmen. Ein ungünstiger Vertrag kann den Mieter viel Zeit und Nerven kosten. Ein wichtiger Vertragspunkt , besonders bei einer langfristigen Planung, ist die Stornierungsfrist: Sie komme ins Spiel, wenn Urlauber ihre Reise nicht antreten können, verschieben müssen oder sich die Planung ändere. Auch beim Thema Versicherungsschutz ist Wachsamkeit angesagt. So bieten manche Mietwagenfirmen Versicherungen im Vertrag an, andere nicht. Hier sei eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung die Ideallösung. Neben dem Versicherungsschutz muss der Mietwagen unbedingt inspiziert und eventuelle Schäden schriftlich im Vertrag festgehalten werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Bentley Flying Spur.

Bentley Flying Spur: Wo ist der beste Platz?

zoom_photo