Urlaub: Fahrzeug nicht überladen
Urlaub: Fahrzeug nicht überladen Bilder

Copyright: DVR

Überladene Urlaubsautos sind ein Sicherheitsrisiko im Verkehr. Ein Blick in den Fahrzeugschein zeigt, wie viel Zuladung überhaupt zulässig ist. Zieht man davon das Gewicht der Passagiere ab, bleibt etwa bei gängigen Zulassungswerten von 400 Kilogramm bis 500 Kilogramm bei vier Erwachsenen oft nur 175 Kilogramm bis 275 Kilogramm übrig. Auch das Gewicht von Dachbox, Heckträger und Fahrrädern sollte nicht vergessen werden.

Aber nicht nur überladene Autos, sondern auch nicht gesichertes Gepäck kann für die Auto-Insassen im Falle eines Unfalls zu einer tödlichen Gefahr werden. Immerhin erreicht ein nicht gesicherter Gegenstand bei 50 km/h und einem plötzlichen Abbremsen das 30- bis 50-fache seines Eigengewichts. Schweres Gepäck muss gerade bei Familien-Vans, bei denen der Kofferraum nicht abgetrennt ist, am Boden deponiert werden. Loses Gepäck ist mit einem Gepäcknetz oder Spanngurten zu sichern. Und jetzt steht der Fahrt in den Urlaub nichts mehr im Wege.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé Erlkönig hat es eilig

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Erlkönig zieht vorbei

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

zoom_photo