Variables Containerchassis von Schmitz Cargobull
Variables Containerchassis von Schmitz Cargobull Bilder

Copyright: auto.de

Die unterschiedliche Länge von Containern und die gesetzlich vorgeschriebene Lastverteilung stellen Speditionen vor Herausforderungen. Mit dem überarbeiteten, variablen S.CF 40 Sattelcontainer-Fahrgestell von Schmitz Cargobull sollen alle gängigen Containergrößen befördert werden können.

Eine zweite Version soll sogar Container bis zu 45 Fuß Länge aufnehmen. Das ermöglicht das sogenannte „Sliding Bogie“ mit zwei verschiedenen Radständen. Auch der Transport von um 30 Zentimeter höheren High Cube-Containern ist möglich, da die gesetzliche Gesamthöhe von vier Metern eingehalten wird.

Zum Be- und Entladen kann der Radstand teilautomatisch verkürzt werden, indem das Fahrgestell eingeschoben wird, sodass der Container heckbündig an der Rampe steht. Geht die Fahrt weiter, wird der Radstand wieder vergrößert, damit der Container mittig aufliegt und die Achslasten optimal verteilt sind. Dank nur zwei Radstandspositionen und einer Komfortsteuerung ist eine Fehbedienung praktisch ausgeschlossen. Die neuen, pneumatisch absenkbaren Kotflügel ermöglichen eine geringe Verschiebehöhe, was die Hebezeit reduziert. Außerdem sind die Kotflügel im neuen Modell stabiler ausgelegt, was der Lebensdauer zugutekommt und die Fahreigenschaften auf schlechten Straßen verbessert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Prius.

Toyota Prius Plug-in Hybrid: Sonnenkraft für den Pionier

Ford Puma.

Ford Puma: Kleiner Berglöwe mit vielen Möglichkeiten

Audi Q5 45 TFSI Quattro

Audi Q5 45 TFSI Quattro S-Tronic: Eine sichere Sache

zoom_photo