Erlkönig mit Facelift

Verjüngungskur für den Ferrari Portofino
Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ferrari Portofino. Bilder

Copyright: automedia.

Ein Prototyp des überarbeiteten Ferrari Portofino ist heute in Deutschland bei Tests gesehen worden. Das Modell erblickte 2017 das Licht der Welt, so dass 2021 genau der richtige Zeitpunkt für eine Generalüberholung ist. 2025 soll dann ein neuer Portofino folgen.

Aufgefrischte Front

Das Heck scheint unverändert. Die Front unterscheidet sich im Unterschied deutlich vom heutigen Modell. Der Erlkönig kommt mit einer neuen Stoßstange und einem neuen Kühlergrill an. Die „Bandit“-Scheinwerfern ähneln denen des Ferrari Roma.

Unter der Motorhaube befindet sich der neue 620 PS starke V8-Turbomotor. Dank der Einführung des Partikelfilters und vieler anderer Details, die bereits beim Roma zu sehen waren, erhält der Portofino die neue Euro 6,2d-Temp-Zulassung. Das neue volldigitale Interieur und das neue Doppelkupplungsgetriebe (Transaxle) mit acht statt bisher sieben Gängen sollten ebenfalls Teil des Spiels sein.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo