Ferrari F1

Vettels Formel-1-Ferrari heißt „SF15-T“
auto.de Bilder

Copyright: Ferrari

Das erste Geheimnis um das neue Formel-1-Auto bei Ferrari ist gelüftet: Der rote Renner aus Maranello, mit dem Sebastian Vettel wieder auf der Überholspur fahren soll, heißt „SF15-T“. Das klingt zunächst wie ein ferner Stern oder ein um die Erde kreisender Asteroid. Doch weit gefehlt: Die Typen-Bezeichnung „SF15-T“ ist lediglich die Abkürzung für „Scuderia Ferrari 2015 – Turbo“. Nach der offiziellen Vorstellung des Rennwagens wird Sebastian Vettel dann auf der Strecke im südspanischen Jerez die ersten Testkilometer in seinem neuen Dienstwagen abspulen. Wichtiger als der Name ist für die Fans sicher die Leistung des Autos auf der Rennstrecke. Die Team-Verantwortlichen haben laut auto motor und sport bereits angekündigt, dass die Aufholjagd auf Branchen-Primus Mercedes nicht über Nacht gelingen wird. Wie das wahre Kräfteverhältnis in der Formel 1 aussehen wird, steht aber frühestens nach dem Auftaktrennen am 15. März in Australien fest.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

Klassiker-Karriere vorgezeichnet: das Edel-Design des Pininfarina bezaubert.

Pininfarina pur

Manhart kitzelt 190 Extra-PS aus dem AMG GLC 63 S Coupé

Manhart kitzelt 190 Extra-PS aus dem AMG GLC 63 S Coupé

zoom_photo